MTV Ilten siegt im Derby gegen den FC Lehrte

Ausgebremst: Lehrtes Torjäger Michael Fitzner (links) kann sich nicht gegen die Iltener Übermacht durchsetzen. (Foto: Kamm)

1:2-Niederlage trübte ein wenig den Abschied von Süleyman Karakaya

LEHRTE/ILTEN (de). Mit einem weiteren Achtungserfolg beendete der MTV Ilten die Saison 2011/2012 in der Fußball-Bezirksliga 3. Die Mannschaft von Trainer Jörg Karbstein gewann vor 150 Zuschauern auch das Rückspiel beim Nachbarn FC Lehrte mit 2:1 (1:1) und sicherte sich damit den 5. Rang in der Tabelle. Im Gegensatz zu den anderen Mannschaften in der 17 Vereine umfassenden Bezirksliga 3 haben die Iltener bereits ihre 32 Spiele absolviert, so dass sie nun bereits die Sommerpause genießen können, während der FC Lehrte nach einem spielfreien Pfingstwochenende am 2. Juni noch beim SV Arnum antreten muss.
„Es war eine erfolgreiche Saison“, freute sich nach dem Derbysieg in Lehrte Iltens Coach Jörg Karbstein, dessen Team nach dem MTV Almstedt die zweitbeste Rückrundenbilanz aller Mannschaften aufweist. Dabei sah es zunächst nicht nach einem Sieg des MTV Ilten aus. So führten die FCer bis kurz vor dem Pausenpfiff durch ein Tor von Helmut Kezer (39.) mit 1:0, ehe die Gäste in der 45. Minute durch Bastian Klaus noch zum 1:1-Ausgleich kamen. Der Ausgleichstreffer beflügelte die Iltener in der 2. Halbzeit derart, dass der FC Lehrte nahezu chancenlos war. Und dies, obwohl die MTVer nach einer roten Karte für Victor Feifer ab der 32. Minute in Unterzahl auskommen mussten, ehe sich Kesip Caran auf Seiten des FC Lehrte dem unrühmlichen Beispiel seines Iltener Kontrahenten anschloss und in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit vom Schiedsrichter mit einer gelb-roten Karte ebenso vorzeitig unter die Duschen geschickt wurde. „In der 2. Halbzeit hatten wir den Iltenern nur noch wenig entgegenzusetzen“, räumte Lehrtes Trainer Willi Gramann ein, dessen Elf in der 73. Minute noch verdientermaßen den 2:1-Siegtreffer des MTV Ilten durch Patrick Jänsch hinnehmen musste.
Durch die Niederlage der Lehrter wurde die Abschlussfeier ein wenig getrübt, bei denen der Abschied des langjährigen Spielgestalters Süleyman Karakaya im Vordergrund stand, der vor dem Spiel gebührend vom Verein verabschiedet wurde. Der 34-jährige Spielgestalter wechselt nach zuletzt neunjähriger Vereinszugehörigkeit als Assistenztrainer von Özen Keyik zum Lehrter Kreisklassenverein SV Yurdumspor Lehrte.