MTV Ilten sichert sich einen Punkt in Stelingen

Schlusslicht vergab noch einen Strafstoß

ILTEN (kd). Der TSV Stelingen scheint ein gutes Pflaster für das leidgeplagte Schlusslicht MTV Ilten zu sein. Nach dem 5:0-Überraschungssieg im Hinspiel in Stelingen ließ sich der Tabellenletzte der Fußball-Bezirksliga auch im Rückspiel von den Stelingern nichts vormachen und knöpfte den Gästen beim 0:0 einen Punkt ab.
„Das war mehr als verdient“, fand auch Iltens Trainer Carsten Linke, dessen Mannschaft in der 42. Minute sogar noch einen Foulelfmeter durch Lennart Blech vergab, den der MTVer nach einem Foulspiel an Manuel Wagner an die Unterkante der Latte setzte. „Sonst hätten wir gewonnen“, ist Carsten Linke überzeugt, der mit Paul Gustke und Bastian Puschmann sowie Dirk Schrader auf gleich drei seiner Stürmer verzichten musste. „Florian Augsten hat aber seine Sache prima gemacht", lobte der ehemalige 96-Profi seinen Aushilfsstürmer.
Am Sonntag (15 Uhr) muss der MTV Ilten, der 15 Punkte aufweist, beim Tabellenzwölften TSV Godshorn antreten, der zwar bereits 27 Punkte aufweist, aber dennoch um den Klassenerhalt bangen muss. „Hoffentlich können wir auch in Godshorn für eine positive Überraschung sorgen, nachdem wir nach unserer 0:3- Niederlage im Hinspiel noch etwas gut zu machen haben“, wünscht sich Carsten Linke, dem in Godshorn wieder Dirk Schrader zur Verfügung steht.