MTV Ilten setzte sich durch Heimpleite unter Zugzwang

Florian Augsten vom MTV Ilten sorgt mit seinen Flankenläufen immer wieder für Gefahr beim Gegner. (Foto: Klaus Depenau)

Nun muss über Ostern gepunktet werden

ILTEN (mj). Diese Niederlage tut weh. Ausgerechnet gegen den Tabellenvorletzten TuS Wettbergen, der bis dahin erst elf Punkte aus 16 Spielen geholt hatte, kassierte der MTV Ilten eine überraschende 0:1 (0:1)-Heimniederlage. Bei dem Tor des Tages durch den Gästestürmer Hakan Hot leistete Iltens Torhüter Marcel Zärtner in der 22. Minute kräftig Schützenhilfe, indem er bei einem Rückpass von Dennis Spiegel über den Ball schlug, so dass der Torschütze keine Mühe hatte, das Geschenk anzunehmen und die Führung zu erzielen.
„Von dem Elan, den unsere Mannschaft noch fünf Tage zuvor beim 1:1-Remis gegen die TSV Burgdorf gezeigt hatte, war in keiner Phase des Spiels etwas zu sehen“, zeigte sich auch Iltens Manager Gerhard Ortelt unzufrieden mit der Präsentation seiner Mannschaft, die so gut wie keine Torchancen besaß. Lediglich Julian Schenkemeyer, Patrick Glage und Marcel Grebe verbreiteten mit ihren Schüssen so etwas wie Torgefahr. „Das war aber zu wenig, um den Gegner aus Wettbergen zu bezwingen“, erkannte Iltens Manager, dessen Mannschaft durch die Niederlage nicht vom abstiegsgefährdeten 11. Rang wegkam.
Ob in den Spielen über Ostern eine Aufbesserung des mit 23 Punkten nicht üppigen Punktekontos erfolgen kann, erscheint bei der Schwere der Aufgaben mehr als fraglich, wenn man die Tabellenstände als Maßstab nimmt. So muss der MTV Ilten am Sonnabend (16 Uhr) beim Tabellendritten Germania Egestorf/Langreder antreten, für den Iltens Coach Kretzschmar einst spielte. Die Deistermannschaft, die das Hinspiel in Ilten noch mit 0:2 verlor, hat sich im weiteren Verlauf der Saison kontinuierlich gesteigert. So sehen viele die Elf des Ex-Profis Markus Küpper als Geheimfavorit im Titelkampf an.
Nach dem Auftritt am Sonnabend beim Tabellendritten erwartet die Iltener am Ostermontag eine noch schwerere Aufgabe. Dann trifft der Aufsteiger von 15 Uhr an zu Hause auf den Spitzenreiter Arminia Hannover, gegen den die MTVer am Bischofshol im Hinspiel mit 0:4 den Kürzeren zogen. Man darf gespannt sein, wie sich der MTV Ilten in den beiden Spielen gegen Meisterschaftsanwärter behaupten kann. Dass die MTVer in der Lage sind, gegen eine Topmannschaft zu bestehen, stellten sie gegen die TSV Burgdorf unter Beweis.
Zuschauer, die das Spiel gegen den Tabellenführer Arminia Hannover am Ostermontag besuchen wollen, sollten den Vorverkauf des MTV Ilten nutzen, da sie dann nur fünf Euro, statt an der Tageskasse neun Euro, Eintritt bezahlen müssen.