MTV Ilten schon beim Pokalendspiel

FC Neuwarmbüchen kann Klassenerhalt schaffen

ILTEN (kd). Bereits am Donnerstag, 18. Mai, wird von 19 Uhr an der vorletzte Spieltag in der Fußball-Kreisliga mit der Begegnung zwischen dem Aufsteiger MTV Ilten und dem Tabellenvierzehnten FC Neuwarmbüchen eröffnet. „Unser Gegner ist auf uns zugekommen und hat angefragt, ob wir einer Verlegung zustimmen würden, da sie am Wochenende zu einer privaten Feier eines Mannschaftskameraden eingeladen sind", sagte Florian Schierholz.
Iltens Trainer stimmte dem Wunsch der Neuwarmbüchener zu, obwohl sie am 6. November in Ilten nicht angetreten waren, so dass die Begegnung kampflos mit drei Punkten und 5:0-Toren für den Bezirksligaaufsteiger gewertet wurde. Das Nichtantreten des FCN war aber auch der Grund, weshalb die Neuwarmbüchener ihr Heimrecht verwirkt hatten und nun am Donnerstag in Ilten antreten müssen. Allerdings scheint ihnen dies nicht viel auszumachen, wie der 2:1 (0:1)- Überraschungssieg beim zuletzt so starken TSV Wettmar zeigt.
Dabei lagen die Neuwarmbüchener durch das Tor von Kai Rieckenberg (35.) eine Stunde lang mit 0:1 zurück, ehe Tim Habicht (61.) und ein Eigentor von Wettmars Thomas Krull (72.) noch für einen 2:1 (0.1)-Sieg des FC Neuwarmbüchen sorgten, der ihnen im Kampf um den Klassenerhalt noch alle Möglichkeiten eröffnet, wenn sie weiter für Überraschungen wie in Wettmar sorgen können.
Beim MTV Ilten gilt das ganze Interesse nach dem bereits feststehenden Aufstieg dem am Himmelfahrtstag (25. Mai) um 15 Uhr auf der Anlage des SC Hemmingen stattfindenden Kreispokal-Endspiel gegen den TSV Kirchdorf. Daher gaben sich die Iltener auch zu Hause mit einem 1:1 (0:1)-Unentschieden gegen den SV 06 Lehrte zufrieden, wobei es Iltens Till Schusdzarra erst in der 73. Minute gelang, die 1:0- Führung der 06er durch Shirvan Shamo (15.) zum 1:1-Endstand auszugleichen. „Bei uns hat sich das Fehlen von einigen Spielern doch nachteilig bemerkbar gemacht", gab Iltens Trainer zu.