MTV Ilten muss zweimal zuhause antreten

Nach Schlusslicht ist ein Titelaspirant zu Gast

ILTEN (de). Bereits am Freitag wurde der MTV Ilten vom gastgebenden FC Ambergau/Volkersheim davon in Kenntnis gesetzt, dass die für Sonnabend geplante Rückrundenpartie im Bockenemer Ortsteil Volkersheim nicht stattfinden könne. Das Spiel wird nun am 23. April nachgeholt.
So konnte sich Iltens Trainer Ralf Rohden bereits auf die kommenden beiden Spiele konzentrieren, aus denen seine Mannschaft mindestens drei Punkte holen muss. So am Sonntag (15 Uhr) im Heimspiel gegen den VfL Nordstemmem, der abgeschlagen das Tabellenende ziert. Bisher konnte der Aufsteiger in seinen bisherigen 16 Spielen erst mit einem Sieg und drei Unentschieden aufwarten. Bei einer Wiederholung des 3:1- Hinspielsiegs könnten die Iltener mit dazu beitragen, dass sich die Zugehörigkeit der Nordstemmener zur Bezirksliga auf ein einjähriges Gastspiel beschränken wird.
Weitaus schwieriger dürfte für den MTV Ilten die Aufgabe am Dienstag, 19. März, werden, wenn in einem weiteren Heimspiel von 19.30 Uhr an der MTV Almstedt in Ilten zu Gast ist. „Das Spiel gegen den Tabellenzweiten MTV Almstedt wurde bereits vier mal abgesagt. Nun hoffe ich darauf, dass es am Dienstag endlich losgeht“, gab Ralf Rohden zu. Bis auf den rotgesperrten Rachid Bozkurt hat Iltens Coach die Qual der Wahl, wen er aufstellen soll. „Mit nun 22 Spielern ist unser Kader zum Glück groß genug. Allerdings steht mir mein Kapitän Maximilian Belka nur eingeschränkt zur Verfügung, da er derzeit in Examensarbeiten steckt“, bedauerte Iltens Coach „Robby“ Rohden.