MTV Ilten muss bei BW Neuhof nachsitzen

Iltener gewannen 3:1 bei Germania Grasdorf

ILTEN (de). Aufatmen beim MTV Ilten. „Jetzt sehen wir wieder Land“, freute sich Trainer Jörg Karbstein nach dem 3:1 (1:1)- Sieg über den Landesligaabsteiger Germania Grasdorf. Für die Iltener war es bereits der dritte Sieg in Folge. „Dadurch haben wir uns einen Abstand von sechs Punkten zu den vier Abstiegsplätzen in der Fußball-Bezirksliga 3 geschaffen“, stellte Iltens Coach fest. Allerdings weiß Jörg Karbstein sehr wohl, dass die Punkteausbeute von 21 Zählern nach 17 Spielen für seine Mannschaft bei noch ausstehenden 15 Spielen noch längst kein Ruhekissen im Abstiegskampf ist.
„Wir müssen weiter fleißig Punkte sammeln“, forderte daher bereits der MTV-Coach. Für seine Mannschaft besteht bereits an diesem Sonnabend von 14 Uhr an Gelegenheit, noch vor Weihnachten etwas zur Aufbesserung des Punktekontos zu tun. So muss der MTV Ilten am Sonnabend in einem Nachholspiel beim Tabellenvierten Blau-Weiß Neuhof antreten. Eine schwierige Aufgabe, weil die Hausherren als heimstark gelten.
Doch fahren die Iltener nicht mutlos zum Hildesheimer Vorortverein. Zumal sie es am vergangenen Sonntag fertig brachten, mit Germania Grasdorf den aktuellen Tabellenfünften mit 3:1 zu besiegen. Dabei verlief der Start alles andere als wunschgemäß. Bereits in der 5. Minute konnten die Gäste durch einen Foulelfmeter von Martin Pietrucha mit 1:0 in Führung gehen. „Zum Glück ist uns bereits nach einer Viertelstunde durch Julian Schenkemeyer (15.) der 1:1-Ausgleich geglückt“, freute sich Iltens Trainer, dessen Mannschaft in der 2. Halbzeit nicht mehr zu stoppen war. In der 55. Minute schaffte Mario Berger mit einem an Julian Schenkemeyer verursachten Foulelfmeter die erstmalige Führung für den MTV Ilten, die dann Kesip Caran in der 71. Minute nach Zuspiel von Mario Berger zum 3:1- Endstand ausbauen konnte.