MTV Ilten möchte Blau Weiß Neuhof ärgern

Austragung des Spiels ist aber fraglich

ILTEN (de). Der MTV Ilten gehörte am Wochenende zu den wenigen Klubs in der Region, deren Spieler in den Genuss kamen, sich unter Wettkampfbedingungen einem Leistungsvergleich zu unterziehen. Noch dazu, weil die MTV-Spieler auf dem Kunstrasenplatz des SC Hemmingen/Westerfeld mit dem Heesseler SV auf einen klassenhöheren Gegner zu trafen.
Dass die Heeßeler dann auch mit 7:3 als Sieger vom Platz gingen, war angesichts des Klassenunterschiedes keine Überraschung. Dennoch konnte Iltens Trainer Ralf Rohden mit den gezeigten Leistungen seiner Spieler zufrieden sein. Schließlich gelang es der neuformierten Iltener Mannschaft, durch Manuel Wagner, Boshan Hutaliph und Niklas Rohden drei Tore gegen einen Landesligisten zu erzielen, was wahrlich nicht der Normalfall ist.
Das sollte dem MTV Ilten Mut machen für das am Sonntag geplante Rückrundenspiel gegen Blau-Weiß Neuhof, obwohl der Tabellenführer im Hinspiel mit 4:0 siegte. Ob angesichts der Witterungsverhältnisse in Ilten gespielt werden kann, erscheint allerdings fraglich. So ist damit zu rechnen, dass nach dem Spielausfall am vergangenen Sonntag gegen den Tabellenzweiten MTV Almstedt mit der Partie gegen den Tabellenführer Blau-Weiß Neuhof ein weiteres Spitzenspiel buchstäblich ins Wasser fällt.