MTV Ilten ist nur krasser Außenseiter

Schwere Aufgabe gegen den Mühlenberger SV

ILTEN (kd). Der MTV Ilten nimmt nach der 1:2 (0:1)-Heimniederlage gegen den FC Can Mozaik mit 10 Punkten als Tabellenvierzehnter weiter einen der drei Abstiegsplätze in der Fußball-Bezirksliga ein. Dennoch zeigte sich Trainer Carsten Linke nicht unzufrieden.
„Wir haben uns gegen diesen Gegner, der immerhin seit acht Spielen ungeschlagen ist, gut behaupten können. Und das mit nur zehn Spielern, nachdem bei uns der kurz zuvor eingewechselte Dan Cernik in der 33. Minute die rote Karte nach einem Foulspiel sah“, ärgerte sich Iltens Trainer. Zum Zeitpunkt des Platzverweises stand es durch das Tor von Mohammed Nowazy (9.) bereits 1:0 für den Tabellenfünften aus der Landeshauptstadt. Bezirksligatorjäger Cagdas Yagci, der bereits 19 Treffer erzielte, erhöhte in der 77. Minute auf 2:0, ehe Dirk Schrader drei Minuten vor dem Abpfiff mit seinem Tor zum 1:2-Endstand aus Sicht des MTV Ilten eindrucksvoll unter Beweis stellte, dass er trotz seiner inzwischen 42 Jahre das Toreschießen noch nicht verlernt hat.
Am Sonntag steht den Iltenern beim Tabellenführer Mühlenberger SV eine ungleich schwerere Aufgabe bevor, wie auch ihr Trainer weiß. „Wir haben aber nichts zu verlieren. Eines kann ich bereits heute versprechen. Wir werden uns mit aller Macht zur Wehr setzen und eine ordentliche Leistung zeigen", verprach Carsten Linke.