MTV Ilten hat Klassenerhalt greifbar nahe

Siege gegen Abstiegskandidaten eingefahren

ILTEN (de). Der MTV Ilten hat Wort gehalten und vor dem gestrigen Nachholspiel beim Tabellenletzten FC Ambergau/Volkersheim (Ergebnis lag bei Redaktionschluss noch nicht vor) bereits zwei Siege gegen drei potenzielle Abstiegskandidaten erzielt. Mit einem 4:3 (1:2)- Sieg über den Tabellenvierzehnten TSV Giesen eröffnete der MTV Ilten in einem Nachholspiel der Fußball-Bezirksliga 3 die Reihe seiner drei Pflichtspiele gegen Abstiegskandidaten.
Allerdings taten sich die Iltener trotz der frühen Führung durch Niklas Rohden (18.) sehr schwer, um den Gegner in die Knie zu zwingen, der durch Tore von Hassan Kawar (29.) und Umut Buz (45.) mit einer 2:1-Führung in die Halbzeitpause ging, die der in der Halbzeit eingewechselte Martin Wagner in der 48. Minute zum 2:2 ausgleichen konnte. Die Freude über die 3:2-Führung von Niklas Rohden (52.) hielt aber nur kurz, da Hassan Kawar (54.) postwendend zum 3:3 ausgleichen konnte. Für den 4:3-Siegtreffer des MTV Ilten sorgte erneut Martin Wagner (65.).
Kaum gefordert wurde der MTV Ilten dagegen beim 6:0 (5:0)-Sieg gegen den FC Stadtoldendorf, wobei die Hausherren den Iltenern durch ihre Undiszipliniertheiten in die Karten spielten. So sahen im Verlauf des Spiels zwei Spieler des Aufsteigers die rote Karte, darunter auch der FC-Torhüter. Zu allem Überfluss kassierten zwei Stadtoldendorfer Spieler in der Schlussphase auch noch wegen Meckerns die gelb-rote Karte, so dass beim Schlusspfiff nur noch sieben Spieler der Hausherren auf dem Platz standen. Gegen eine dezimierte Heimmannschaft kam der MTV Ilten in regelmäßigen Abständen zu Toren. So in der 17. Minute durch einen Foulelfmeter von Marvin Linke zum 1:0, dem Roslan Mutaliph (26.), Manuel Wagner (38.) und erneut Roslan Mutaliph (44. und 45.) die Tore zur 5:0-Halbzeitführung folgen ließen. David Suljevic (60.) machte mit seinem Tor zum 6:0-Endstand das halbe Dutzend voll. „Wir hätten zweistellig gewinnen müssen“, fand Iltens Trainer Ralf Rohden nach der Partie.
Nach dem gestrigen Gastspiel beim FC Ambergau/Volkersheim warten auf den MTV Ilten jetzt wieder zwei Heimspiele. So am Sonntag (15 Uhr) gegen den Tabellensiebten Koldinger SV, der fünf Punkte mehr als die Iltener auf dem Konto hat. Am 1. Mai (15 Uhr) sind gegen den Tabellenvorletzten VfL Nordstemmen zu Hause wieder drei Punkte eingeplant.