MTV Ilten hat in Ricklingen nichts zu verlieren

Neuformierte Iltener Mannschaft muss sich erst finden

ILTEN (kd). Keine leichte Aufgabe hat Trainer Carsten Linke vom MTV Ilten in den kommenden Wochen, um nach einigen Abgängen von Leistungsträgern, wie Niklas Rohden (Heesseler SV), David Bruns (TSV Burgdorf), Michael Mainz (HSC Hannover) und Jan Drewke (TuS Lühnde) wieder eine leistungsstarke Iltener Mannschaft zu formen, die nach Möglichkeit nichts mit dem Abstieg aus der Fußball-Bezirksliga 2 zu tun hat.
Während die Iltener in ihren drei Vorrundenspielen beim MARKTSPIEGEL-Cup noch ohne Sieg blieben, waren sie in der 1. Runde des NFV-Bezirkspokals trotz des Ausscheidens in Letter nahe dran, um eine Runde weiter zukommen. So stand es beim Bezirksligisten SG Letter 05 nach neunzig Minuten durch die Tore von Adrian Deutschmann (10.) und des Ilteners Till Schusdzarra (19.) 1:1-Unentschieden, ehe ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Während beim MTV Ilten nur David Suljevic traf, verwandelten auf Seiten der SG Letter Konstantin Sabelfeld, Adrian Deutschmann und Fabian Mannig, so dass die SG Letter 05 als 4:2 (1:1)- Sieger in die 2. Runde einzog.
Für den MTV Ilten steht aber am Sonntag mit dem 1. Punktspiel bei den Sportfreunde Ricklingen eine weitaus wichtigere Aufgabe auf dem Programm. Die Ricklinger, die jetzt von Halil Büyüktopuk trainiert werden, schafften über eine Relegationsrunde den Aufstieg in die Bezirksliga. Die Mannschaft ist mit zahlreichen ehemaligen Oberligaspielern, wie den früheren Ramlingern Joe Yankson, Marcel Kattenhorn, oder Sascha Gramm, Ali Ucar, Kader Yenisen und Daniel Njitraj besetzt und gilt als einer der Favoriten auf den Aufstieg. Dass die Sportfreunde aber auch nur mit Wasser kochen, bekamen sie bereits in der 1. Pokalrunde zu spüren, als für sie durch eine 0:3-Heimniederlage gegen den OSV Hannover bereits das Aus kam.