MTV Ilten gewann Premiere um den Dorfkicker-Cup

18 Mannschaften kämpften im Sehnder Soccer-Park um den Sieg

SEHNDE (de). Tore in Hülle und Fülle sowie packende und spannende Spiele bekamen die zahlreichen Besucher in der neuen Sehnder Soccer-Arena bei der 1. Auflage des Fußball-Hallenturniers des SuS Sehnde um den 1. Dorfkicker-Cup zu sehen.
Mit den Bezirksligisten MTV Ilten und Adler Hämelerwald qualifizierten sich erwartungsgemäß die klassenhöchsten Mannschaften für das Finale, das der MTV Ilten dann durch Tore von Pascal Reinke, Janosch Franke (2), Alex Leinweber, David Suljevic und David Bruns, bei einem Gegentreffer von Martin Ritter zum 1:2, deutlich mit 6:1 gewinnen konnte. Für den Turniersieg beim Dorfkicker-Cup nahmen die Iltener, die alle zwölf Spiele des mit insgesamt 18 Mannschaften besetzten Turniers gewinnen konnten, eine Siegprämie von 400 Euro in Empfang. Dritter wurde der SV Yurdumspor Lehrte, der im Spiel um Platz 3 die Überraschungsmannschaft vom MTV Immensen mit 7:6 nach Neunmeterschießen besiegen konnte.
Spannend ging es zuvor auch in den Halbfinalspielen zu. Vor allem der spätere Turniersieger MTV Ilten musste im Spiel gegen Yurdumspor Lehrte bis kurz vor dem Abpfiff beim Stande von 1:1 angesichts eines drohenden Neunmeterschießens um den Finaleinzug bangen, ehe Sekunden vor dem Abpfiff David Suljevic noch der 2:1- Siegtreffer gelang. Im zweiten Halbfinale hatte Adler Hämelerwald keine Mühe, um den MTV Immensen mit 4:1 zu besiegen. Die Adler gewannen souverän gegen einen tapfer kämpfenden MTV Immensen mit 4:1.
MTV Immensen überraschte
Torreich ging es auch in den Viertelfinalspielen zu, dem zuvor Vorrundenspiele und eine Zwischenrunde vorausgegangen war. So setzte sich im ersten Spiel der MTV Ilten deutlich mit 7:1 gegen SuS Sehnde II durch. In der zweiten Begegnung gewann Adler Hämelerwald mit 4:2 gegen SuS Sehnde. Vorrundensieger TSV Haimar/Dolgen scheiterte durch eine 1:3-Niederlage am SV Yurdumspor Lehrte, während der MTV Immensen eine durch den Egestorfer Oberligaspieler Thorben Schierholz und Heeßels Angreifer Kesip Caran verstärkte Iltener Freizeitmannschaft mit dem furchterregenden Namen „Kleiner Keiler" mit 8:7 nach Neunmeterschießen bezwang.
Während Adler Hämelerwald II und der TSV Bemerode als Fünftplatzierte in der Zwischenrunde ausscheiden mussten, kam für die Teams vom SV Hertha Otze, TSV Höver, FSC Bolzum/Wehmingen, Sportfreunde Aligse, FC Lehrte II, Fortuna Oberg, SG Limmer und Inter Burgdorf bereits nach den Vorrundenspielen das Aus.
Nach Beendigung des zweitägigen Mammutturniers folgte nicht nur die Ehrung der Finalisten, sondern es wurden noch zusätzliche Preise vergeben. So erhielt Iltens Kapitän David Suljevic von Sehndes Ortsbürgermeisterin Regine Höft den Siegerpokal überreicht. Zum besten Torhüter wurde Johannes Lembke vom MTV Immensen von der Turnierleitung, den Schiedsrichtern und den Trainern gewählt. Bester Torschütze des Turniers war mit deutlichem Abstand David Bruns vom MTV Ilten, der in zwölf Spielen 21 Tore erzielte.