Mit zwei Siegen will die TSV Burgdorf den 2. Platz sichern

Spitzenspiele zu Ostern in Wunstorf und gegen SV Bavenstedt

BURGDORF (de). Die TSV Burgdorf hält Kurs in Richtung der Fußball-Oberliga. Durch den ungefährdeten 5:0 (1:0)-Sieg bei Fortuna/Sachsenroß Hannover festigte die Mannschaft von Trainer Volker Herfort nicht nur ihren 2. Tabellenplatz, sondern profitierte auch von der 0:2- Niederlage des Dritten SV Bavenstedt beim Tabellenführer 1. FC Egestorf/Langreder.
„Wir hatten bei den Fortunen nur am Anfang etwas Mühe, weil wir unsere Chancen nicht konsequent genutzt haben“, sagte Volker Herfort. Trotzdem führte die Mannschaft des Burgdorfer Trainers zu Pause durch das Tor von Norman Pütsch (32.) nach Zuspiel von Christopher Reinecke mit 1:0. Nach der Pause fielen dann die Tore wie reife Früchte. Michael Duraj (61.) nach einem Alleingang, Patrick Hiber (67.) mit einem Freistoß, Norman Pütsch (83.)nach Pass von Patrick Ehlert sowie Christopher Reinecke (85.) mit einem an Michael Duraj verursachten Foulelfmeter sorgten für einen deutlichen 5:0 (1:0)-Sieg der TSV Burgdorf.
Somit stellt sich die Tabellenlage vor den Nachholspielen über Ostern wie folgt dar. An der Spitze verfügen die Egestorfer über einen Vorsprung von drei Punkten gegenüber den Burgdorfern. Allerdings sind die Deisterstädter gegenüber den TSVern noch mit vier Spielen im Rückstand. Dritter ist der SV Bavenstedt, der drei Punkte Rückstand auf die Burgdorfer aufweist. Platz vier belegt der 1. FC Wunstorf, bei dem die Burgdorfer am Sonnnabend (16 Uhr) in einem Nachholspiel antreten müssen. „Das wird für uns nicht einfach werden“, ist Volker Herfort überzeugt, der darauf hofft, dass von den bisher verletzten Spielern, wie Richard Becker, Fabian und Philipp Hoheisel und Hüseyin Yüksel, wenigstens der ein oder andere Spieler in den Kader zurückkehrt.
Von entscheidender Bedeutung im Kampf um den aufstiegsberechtigten 2. Tabellenplatz wird auch die Nachholbegegnung am Ostermontag (15 Uhr) sein, wenn die TSVer es zu Hause mit dem SV Bavenstedt zu tun haben. Volker Herfort wird dabei nicht entgangen sein, dass der SV Bavenstedt nun schon seit drei Spielen sieglos ist und dabei nur zwei Remis erzielte.