Mit ein wenig Glück den THW Kiel bezwingen

Kreisläufer Joshua Thiele von der A-Jugend der TSV Burgdorf kann sich nach Anspiel frei aus der Nahwurfzone durchsetzen und einen Treffer erzielen. (Foto: st)

Drittligist TSV Burgdorf II reist zum SV Mecklenburg-Schwerin

ALTKREIS (st). Die TSV Burgdorf II will am kommenden Wochenende durchstarten und auswärts einen Erfolg feiern. Beim SV Mecklenburg-Schwerin wird das nicht einfach sein, aber Trainer Heidmar Felixson hofft auf seine jungen Spieler und den Ehrgeiz des Teams, einen doppelten Punktgewinn mit in die Heimat nehmen zu können. Auch der Lehrter SV muss sich auswärts präsentieren und könnte beim HV Barsinghausen punkten. Die A-Jugend der TSV Burgdorf hat im Heimspiel in Burgdorf die Nachwuchsspieler des THW Kiel zu Gast. Mit einem Sieg könnte die Mannschaft im Vorderfeld der Tabelle verbleiben.
Am Sonnabend, 28. November, tritt die Ausbildungsmannschaft der TSV Burgdorf eine weite Reise an. Die Felixson-Schützlinge reisen zum SV Mecklenburg-Schwerin und wollen ab 18 Uhr zwei weitere Pluspunkte in der 3. Liga Nord einspielen. In der Sport- und Kongresshalle in Schwerin werden sie allerdings auf große Gegenwehr treffen, denn der Gastgeber ist in Heimspielen nicht zu unterschätzen. Repräsentativ dafür steht die knappe 21:22-Niederlage gegen das Spitzenteam Dessau-Rosslauer HV und die bisher schon erzielten Punktgewinne.
Coach Felixson wird seine Akteure entsprechend auf die harte Gegenwehr der Schweriner vorbereiten und sie taktisch und individuell einstellen. Die jungen Spieler der TSV um die gerade aus der A-Jugend in den Herrenbereich gewechselten Lars Hoffmann oder Till Hermann, müssen von Beginn an den Willen zum Sieg zeigen. Durch eine stabile Abwehrarbeit und eine gute Torquote können sie den Gegner auf Distanz halten und dadurch am Ende als Sieger das Spielfeld verlassen.
Für den Lehrter SV geht es am Sonntag, 29. November, ab 17 Uhr um zwei wichtige Punkte in der Oberliga Niedersachsen. Bisher konnte die Mannschaft um Coach Lutz Ewert noch keine echte Erfolgsserie starten. Zum Ende des Jahres aber könnten, nach dem 31:26-Sieg gegen TG Münden, einige weitere Erfolgserlebnisse nicht schaden. Damit das gelingt, ist aber nicht nur Ehrgeiz und viel Spielwitz gefragt, sondern auch Kampfbereitschaft und eine taktisch kluge Einstellung. Beim keinesfalls unbezwingbaren HV Barsinghausen ist ein doppelter Punktgewinn mit diesen Attributen realisierbar und würde dem Team um Hendrik Edeler einen wichtigen Schritt in Richtung vorderes Mittelfeld ebnen.
Die Jugendbundesliga ist bisher recht ausgeglichen besetzt. Die Tabelle zeigt, dass einige Mannschaften die Möglichkeit besitzen, den Meisterschaftstitel zu feiern. Ein Team ist trotz einiger Niederlagen der THW Kiel. Diese Mannschaft ist am Sonnabend ab 19.30 Uhr bei der TSV Burgdorf in der Gudrun-Pausewang-Schule zu Gast. Die TSV wird schon eine Topleistung abliefern müssen, wenn ein Erfolg gelingen soll. Aber die Spieler um Trainer Carsten Schröter sind bereit, um jeden Ball zu kämpfen und können in eigener Halle auch den THW bezwingen.