MARKTSPIEGEL verlost 96-Tickets für das „Endspiel gegen Lautern“

Am Sonnabend gastieren die „Roten“ bei Bayer Leverkusen

HANNOVER (r/jk). Es scheint so, als ob Hannover 96 in der Fußball-Bundesliga nach einer langen Saison auf den letzten Metern im Kampf um die Qualifikation für die Europa League die „Luft ausgehen“ würde. Zwar konnten die „Roten“ nach dem mageren 0:0 gegen den SC Freiburg den 7. Platz, der für das internationale Geschäft reichen würde, halten. Doch verpassten sie mit dem kraftlosen Unentschieden gegen die Breisgauer auch die große Chance, sich entscheidend vom Verfolger Werder Bremen abzusetzen - zumal die Bremer ihr Spiel gegen den FC Bayern am Vortag schon verloren hatten.
Mit einem Sieg gegen Freiburg wäre die Qualifikation für die Europa League bei fünf Punkten Vorsprung und noch zwei ausstehenden Spielen so gut wie sicher gewesen. Jetzt muss in den letzten beiden Saisonspielen gegen Bayer Leverkusen und den 1. FC Kaiserslautern noch einmal richtig gezittert werden.
Besonders weil die „müde Vorstellung“ gegen den bis dato noch abstiegsgefährdeten SC Freiburg mehr als enttäuschend war. Selbst 96-Trainer Mirko Slomka brachte es nach dem Spiel unverblümt auf den Punkt: „Ich bin sehr enttäuscht von unserer Offensivleistung.“ Anstatt mit dem schnellen Tempofußball zu überzeugen, der Hannover 96 erst so erfolgreich gemacht hat, wurde immer wieder das Tempo raus genommen. Das Spiel der „Roten“ war einfach zu ideenlos und kompliziert, um wirklich Chancen vor dem gegnerischen Tor herauszuspielen. Und wenn es dann einmal eine wirkliche Großchance, wie für Lars Stindl in der 15. Minute, gab, wurde sie auch noch freistehend vor dem Tor leichtfertig vergeben.
Wenn die 96er auch in der kommenden Saison wieder zu einer „Tour durch Europa“ starten möchten, müssen sie sich in den kommenden zwei Begegnungen also auf jeden Fall deutlich steigern und wieder mehr Biss und Willen zeigen. Schwer genug wird es am kommenden Sonnabend, dann müssen die „Roten“ beim direkten Konkurrenten Bayer Leverkusen antreten. Die Werkself kam in Hoffenheim zu einem knappen 1:0-Erfolg und hielt so auch einen weiteren 96-Verfolger im Kampf um Platz 7 auf Distanz.
Was meinen Sie, liebe Leserinnen und Leser, können die 96er in der BayArena „was holen“ und damit den vorletzten großen Schritt zur erneuten Europa League-Qualifikation machen? Wir sind gespannt auf Ihren Ergebnis-Tipp, mit dem Sie zwei Sitzplatz-Tickets für das „Endspiel“ gegen Absteiger 1. FC Kaiserslautern gewinnen können. Die Partie findet am Sonnabend, 5. Mai, um 15.30 Uhr statt. Und so können Sie mit etwas Glück beim Saisonhöhepunkt mit anschließender Abschlussparty in der ausverkauften AWD-Arena live dabei sein:
Tippen Sie den richtigen Spielausgang Bayer Leverkusen gegen Hannover 96 und schicken Sie uns bis zum kommenden Freitag, 27. April, 18 Uhr, eine Mail mit Namen und Telefonnummer an gewinnen@marktspiegel-verlag.de. Alle richtigen Tipps nehmen an der Verlosung teil, wenn Sie folgende Spielregeln beachten: Geben Sie in der Betreffzeile Ihr vermeintliches Ergebnis an (Bayer – 96 X : X) und schicken Sie uns nur eine Mail unter der identischen Absenderadresse.