Mädchen der Kreisauswahl waren nicht zu schlagen

Die erfolgreiche Kreisauswahl Hannover-Land mit ihrem Trainer Detlef Beulshausen. (Foto: NFV-Kreis Hannover Land)

NFV-Bereichsturnier der Kreisauswahlmannschaften in Lauenau

REGION (r/jk). Die Fußball-Kreisauswahl Hannover Land der Mädchen hat beim Bereichsichtungsturnier souverän den 1. Platz mit 15 Punkten und 21:1 Toren belegt. Die Mädchen des Jahrgangs 1999 und jünger haben damit ein schon lange nicht mehr so bemerkenswertes Endresultat in der Halle erreicht. An dem Torreigen waren bis auf die Torhüterinnen Katharina Schnoy und Stina Johannes, die tadellos ihren Kasten sauber gehalten haben und immer wieder das Aufbauspiel antrieben, alle Feldspielerinnen mit mindestens einem Tor beteiligt.
Im Auftaktspiel gegen den Kreis Hameln Pyrmont (2:0) gab es noch etwas Sand im Getriebe. Im zweiten Spiel gegen den Kreis Holzminden hatte der Gegner beim 7: 1 keine Chance. Auch der Kreis Hildesheim wurde mit 4:0 deutlich in die Schranken gewiesen. Das Spiel gegen den Vorjahressieger Kreis Schaumburg wurde mit einer schnellen, kampfbetonten Spielweise mit 2:0 entschieden. Der Evergreen gegen den Kreis Hannover-Stadt (6:0) bewies dann eindrucksvoll noch einmal die Ausnahmestellung der Mannschaft in diesem Bereichssichtungsturnier.
Folgende Spielerinnen waren mit ihren Trainern Greta Budde, Detlef Beulshausen und Steffi Pätsch für die NFV Kreisauswahl Hannover Land im Einsatz: Katharina Schnoy, Stina Johannes, Hannah Lena Kamm (alle Heesseler SV), Corinna Melzer, Janina Breitsch, Lara Schenk, Maike Kruse, Carolin Engelhardt (TSG Ahlten), Vanessa Geisler (MTV Engelbostel-Schulenburg), Anna Geßner (SG Isernhagen/Altwarmbüchen). Sieben Spielerinnen des Kreises haben eine Einladung erhalten zu den weiterführenden Maßnahmen.