Lotta Rose gewinnt Silber

Lotta Rose vom TTK Großburgwedel gewann die Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften der Tischtennis-Jugend. (Foto: TTK Großburgwedel)

Zweiter Platz bei Deutschen Meisterschaften der Tischtennis-Jugend

GROSSBURGWEDEL (r/jk). Bei den Deutschen Tischtennis-Jugendmeisterschaften, die in Kirn (RTTVR) ausgetragen wurden, hat das Aufgebot des TTVN zwei Silbermedaillen und zwei Bronzemedaillen gewonnen.
Eine starke Leistung erbrachte in der Mädchenkonkurrenz Lotta Rose (TTK Großburgwedel), die sich nach überstandener Gruppenphase bis ins Halbfinale vorspielte, in dem sie Wenna Tu (TTVBW) sicher mit 4:0 bezwang. Obwohl die Drittligaakteurin im Finale gegen die erst 13-jährige Sophia Klee (HeTTV) mit 1:4 den Kürzeren zog, kann sie mit ihrer Silbermedaille zufrieden sein.
Auch im Mädchen-Doppel sorgte Lotta Rose für eine niedersächsische Beteiligung auf dem Treppchen: Gemeinsam mit Selja Faszlic (TTVSH) konnte das Mitglied des Lotto-Sportinternats erst im Halbfinale von dem hessischen Duo Klee/Bondareva gestoppt werden.
Die zweite TTVN-Silbermedaille erspielte Tobias Hippler (TuS Celle). Der gebürtige Sulinger gab sich bis zum Finale mit nur einem Satzverlust kaum eine Blöße. Im Herzschlag-Endspiel musste Hippler seinem Gegner Gerrit Engemann (WTTV) aber zum 4:3 Sieg gratulieren.
Die vierte Medaille des niedersächsischen Tischtennisverbandes konnten sich Cedric Meissner (TuS Celle) und Jonah Schlie (TSV Lunestedt) sichern. Das Abwehr-Angriff Duo, das zum ersten Mal gemeinsam an den Tisch gegangen war, spielte sich im Laufe des Turniers immer besser ein und musste sich deshalb erst im Halbfinale den harten Angriffsschlägen der Baden-Württemberger Paarung Eise/Stumper beugen.