Lotta Rose gewinnt Bundesranglisten-Turnier

Lotta Rose siegte beim Tischtennis Top 24 Bundesranglisten-Turnier der Jugend in Wiesbaden. (Foto: TTK Großburgwedel)

17-Jährige vom TTK Großburgwedel siegte souverän

BURGWEDEL (r/jk). Die 17-jährige Lotta Rose aus Großburgwedel belegte am Wochenende Platz 1 beim Tischtennis Top 24 Bundesranglisten-Turnier der Jugend in Wiesbaden.
Beim Top 24 Bundesranglistenturnier am vergangenen Wochenende haben sich mit Lotta Rose (TTK Großburgwedel), Jonah Schlie (TSV Lunestedt), Heye Koepke (SG Schwarz-Weiß Oldenburg) und Leon Hintze (SV Union Salzgitter) vier Athleten aus Niedersachsen einen Platz unter den besten acht Jugendspielern in Deutschland und die damit verbundene Qualifikation zum DTTB-Top 12 am 18. und 19. Februar 2017 in Elsenfeld (Bayerischer TTV) gesichert.
Das herausragende Ergebnis im hessischen Wiesbaden schaffte bei den Mädchen Lotta Rose aus Großburgwedel: Nachdem sie ihre Gruppe ungefährdet dominiert hatte und mit einer 5:0-Bilanz ins Hauptfeld eingezogen war, behielt Rose im darauf folgenden Hauptrundenmatch die Nerven und gewann mit 3:2 gegen Sarah Mantz (BYTTV). Während im Halbfinale noch ein Satz gegen Laura Tiefenbrunner (BYTTV) verloren ging, bestätigte Rose im Finale ihre Favoritenstellung und krönte sich schließlich gegen Franziska Schreiner (BYTTV) zur Siegerin.
Nach dem Erfolg beim Top 48 ist dies nun schon der zweite Turniersieg auf Bundesebene der von der Niedersächsischen Lotto-Sportstiftung geförderten Spielerin.