Lena Moses wurde zweifache Landesmeisterin

Lena Moses wird zweifache Landesmeisterin. (Foto: Altwarmbüchener BC)

Sechs Top 4 Platzierungen für den Altwarmbüchener BC

ALTWARMBÜCHEN (r/jk). Mit sechs Spielern ging es für den ABC auf die Landesmeisterschaft der Jugend in den Altersklassen U17 und U19 nach Gifhorn. Im Mädcheneinzel U17 scheiterten Anja Katharina Duda und Finnja Neubert jeweils im Viertelfinale gegen die späteren Finalisten und belegten den geteilten 5. Platz.
Im Dameneinzel U19 schafften Lena Moses und Debora Caspari mit jeweils zwei Zweisatzsiegen den Sprung in das Halbfinale, wo sie aufeinandertrafen. In einem hart umkämpften Spiel gewann Lena mit 21:17, 15:21 und 19:21 und zog in das Finale ein. Debora Caspari musste sich kräftemässig angeschlagen im Spiel um Platz 3 in zwei Sätzen geschlagen geben. Lena Moses unterlag im Finale der Favoritin Alicia Molitor (MTV Nienburg) mit 13:21 und 13:21 und wurde Vizelandesmeisterin.
Im Mixed U19 konnte Lena Moses mit Justus Jäde (BC Comet Braunschweig) die ersten zwei Runden sicher in zwei Sätzen gewinnen und in das Halbfinale einziehen. Mit einer konzentrierten starken Leistung gewannen sie mit 21:11 und 21:13 das Halbfinale gegen Robin Lesemann/Anna Kramp (SG Pennigsehl-Liebenau/TuS Schwinde). Im Finale schafften sie den Titelgewinn im internen Schwesternduell gegen Ole Hahn/Hanna Moses (Delmenhorster FC/MTV Vechelde) mit 21:16, 19:21 und 21:10.
Am Sonntag in den Doppeln schafften Anja Katharina Duda und Finnja Neubert mit einem Dreisatzsieg den Einzug in das Halbfinale des Mädchendoppels U17. Am Ende wurde es Platz 4 nach zwei Niederlagen im Halbfinale gegen die späteren neuen Landesmeisterinnen Sarah Lesemann/Charlotta Reckleben und im Spiel um Platz 3.
Im Damendoppel U19 konnten sich Debora Caspari zusammen mit Anna Kramp (TuS Schwinde) sicher in das Halbfinale spielen, hier unterlagen sie den an 2 gesetzten Nienburgerinnen Molitor/Dietz in zwei Sätzen. Im Spiel um Platz 3 setzten sie sich dann sicher in zwei Sätzen gegen Radke/Thormann (MTV Nienburg/TSV Bemerode) durch und sicherten sich einen Pokal.
Ohne Probleme konnte sich Lena Moses mit Schwester Hanna in das Finale des Damendoppels U19 spielen, in dem es gegen Alicia Molitor/Luca Marie Dietz (MTV Nienburg) ging. Nach dem 21:19 und 18:21 folgte der Entscheidungssatz. Am Ende wurde es nach einer Vierpunkte-Führung noch einmal eng beim 21:19 Sieg. Ein tolles Endspiel zum Abschluss des Turniers endete mit dem Landesmeistertitel der Moses Schwestern.
„Wir können zufrieden sein mit sechs Top 4 Platzierungen, zwei Titeln und einmal Platz 2 und Platz 3. Zudem können bis auf zwei noch nächstes Jahr in derselben Altersklasse spielen, dann werden wir hoffentlich auch viele knappe Dreisatzniederlagen in Siege ummünzen“, so Trainer Frank Heise.