Lehrter SV will noch einige Plätze gut machen

Till Dreißigacker hofft auf einen starken Auftritt und zwei Pluspunkte mit dem Lehrter SV. (Foto: st)

LSV erwartet mit der TG Münden ein Team aus dem Mittelfeld

ALTKREIS (st). In der Oberliga Niedersachsen stehen für den Lehrter SV noch drei Begegnungen auf dem Spielplan der Saison 2014/2015. Dann kann am Sonnabend, 30. Mai, eine durchwachsene Serie abgeschlossen werden. Zwei Heimspiele und am letzten Spieltag ein Auswärtsspiel stehen dabei noch auf dem Programm und Trainer Lutz Ewert, der auch für die nächste Spielzeit zugesagt hat, hofft auf mindestens vier Pluspunkte, damit noch ein oder zwei Plätze gutgemacht werden können.
Am Sonnabend, 16. Mai, ab 18.30 Uhr gastiert die TG Münden in der Lehrter Sporthalle an der Schlesischen Straße. Ein Heimspiel, dass der LSV gewinnen will, denn der augenblickliche Tabellenstand spiegelt nicht die Leistungsstärke des Teams wieder. Immer öfter hatte die Mannschaft Probleme und fand nicht zu ihrem Spiel. Dadurch musste frühzeitig das Ziel, oberes Tabellendrittel, abgehakt werden. Der 5.Platz aus der vergangenen Saison kann somit frühestens in der nächsten Serie wieder angestrebt werden.
Jetzt geht es um einen ansprechenden Mittelfeldplatz, evtl. einen einstelligen Rang. Gegen die TG Münden wird es nicht einfach, einen Sieg zu schaffen. In der Hinrunde konnte sich der LSV mit 29:22-Toren in Münden durchsetzen, aber die Gäste können frei aufspielen, haben weder im Abstiegskampf, noch im Kampf um die Spitzenplätze noch Berührungspunkte, sondern wollen im gesicherten Mittelfeld bleiben. Till Dreißigacker und Co wollen den Mündenern aber keine Chance auf einen Punktgewinn lassen und über 60 Minuten zeigen, was sie noch erreichen können. Dazu müssen die Haupttorschützen Thomas Eisenbach und Georg Mendisch frühzeitig gestört und am Torwurf gehindert werden. Zudem ist eine gute Torquote im Angriff nötig. Gelingt den Lehrtern vor eigenem Publikum eine konzentrierte Vorstellung, dann sollten zwei Pluspunkte in der Eisenbahnerstadt bleiben. Das nächste Heimspiel wird schon eine Woche später, am 23. Mai, um 18 Uhr gegen den SV Alfeld angepfiffen.