Lehrter SV will beim Handball-Nachbarn eine gute Figur abgeben

Oberliga-Duell bei Eintracht Hildesheim II

LEHRTE (st). Während in den meisten Ligen der Handballer der Ball am kommenden Wochenende ruht und erst in einer Woche, z.B. in der 3. Liga, wieder aktiv ins Geschehen der Saison eingegriffen wird, findet in der Oberliga Niedersachsen ein Spieltag statt. Der Lehrter SV hat am Sonntag, 12. April, ab 17.00 Uhr ein Auswärtsspiel und muss bei Eintracht Hildesheim antreten. Keine leichte Aufgabe für die Mannschaft um Trainer Lutz Ewert, aber eine lösbare in jedem Fall.
Nach einer kurzen Anreise haben die Spieler um Till Dreißigacker am Sonntag alle Chancen auf die Wiederholung des Hinspielsieges. Ob das auch in dieser Höhe gelingt, dürfte eher bezweifelt werden. Mit 30 Toren Differenz fertigten die LSVer die Hildesheimer in der Lehrter Sporthalle ab und sorgten beim 47:17-Erfolg für einen Kantersieg. Das Team ließ in keiner Phase des Spieles nach und profitierte auch von einer desolaten Hildesheimer Leistung.
Am Sonntag werden die Gastgeber aber mit einer anderen Mannschaft auflaufen und sich als starker Konkurrent zeigen. Da die Lehrter in den letzten Begegnungen vor der Osterpause nicht immer gute Vorstellung ablieferten, könnte die Partie durchaus spannend verlaufen. Können sich Phil Hornke und seine Mitspieler aber auf ihre Stärken verlassen und gelingt eine stabile Deckungsarbeit, dann sollte ein doppelter Punktgewinn realisierbar sein.