Lehrter SV startet mit einem Heimspiel in die neue Saison

Für Kreisläufer Fabian Kieslich kann der Durchbruch durch die Deckung auch mal schmerzhaft und eng werden. (Foto: Holger Staab)

Handball-Oberligasaison beginnt für den Lehrter SV erst am 7. September

LEHRTE (hs). Für den Handball-Oberligisten Lehrter SV beginnt die neue Saison 2013/2014 erst am 7. September. Das hat der Handballverband Niedersachsen bereits bekannt gegeben und zumindest der Rahmenspielplan steht bereits fest. Die augenblickliche Vorbereitungsphase, die noch einmal für voraussichtlich 14 Tage unterbrochen ist, wird Trainer Martin Kahle und seine Spieler mit dem ersten Testspiel am 27. Juli in Magdeburg gegen Drittligist SC Magdeburg II so richtig starten.
Die neue Serie in der höchsten Spielklasse in Niedersachsen wird bis zum 17. Mai 2014 andauern. Der letzte Gegner wird dann der MTV Großenheidorn sein. Bis dahin ist es aber ein weiter Weg und Coach Kahle will seine Spieler um die Neuzugänge Timo Seffer, Lars Schiebler, Maximilian Ahrenbeck und Thomas Bergmann bis zum Saisonstart in einer körperlich guten Verfassung erleben. Der 8. Tabellenplatz aus der vergangenen Spielzeit soll erheblich verbessert werden. Kahle gibt Platz 1-4 als Saisonziel aus und ist überzeugt, dass sein Team in der Spitze der Oberliga mitmischen kann.
Als Meisterschaftskandidaten sieht er den Northeimer HC und HSG Nienburg und gegen diese Teams muss sich der LSV gleich am dritten Spieltag und dann Mitte November orientieren. Insgesamt hat die Mannschaft bis Mitte Dezember einen vollen Spielplan und kann erst dann ein wenig bis Mitte Januar 2014 verschnaufen. Aber auch dann ist, bis auf den April kaum ein Wochenende spielfrei. Damit Kraft und Kondition während der Saison nicht nachlassen, werden jetzt die Grundlagen geschaffen.
Neben der Trainingsarbeit steht in den nächsten Wochen ein Turnier um den WAZ-Cup, Testspiele gegen MTV Braunschweig, TS Großburgwedel und TuS Bergen und weitere auf dem strammen Programm der Vorbereitung.
Mit dem Heimspiel gegen TV Jahn Duderstadt am 7. September geht es dann für den 17-köpfigen Kader in die neue Serie. Die weiteren Begegnungen des SV: 14. September bei VfL Hameln, 21. September gegen Northeimer HC, 28./29. September beim MTV Warberg, 2. Oktober gegen SG Hohnhorst/Haste, 12. Oktober gegen HSG Schaumburg-Nord, 19. Oktober bei TV Eiche Dingelbe, 26. Oktober gegen MTV Soltau, 3. November bei HV Barsinghausen, 16./17. November bei HSG Nienburg, 23. November gegen HF Helmstedt/Büddenstedt, 30. November/1.Dezember beim SV Alfeld, 7. Dezember gegen HG Rosdorf/Grone, 14./15. Dezember bei TuS GW Himmelsthür und am 10. Januar gegen MTV Großenheidorn.
Am 18. Januar beginnt dann die Rückrunde bei TV Jahn Duderstadt und die endet hoffentlich mit einer guten Platzierung für das neuformierte LSV-Team Mitte Mai 2014. Denn immerhin müssen mit Marcel Wendt, Tobias Schmidt, Leonardo Meomartino und Hendrik Edeler vier Abgänge verkraftet werden und die sind nicht einfach kurz mal zu ersetzen. Coach Kahle ist aber zuversichtlich und wird seine Akteure bis zum Saisonstart mit einigen technischen Feinheiten und auch im Zusammenhalt untereinander neu ausrichten.