Lehrter SV ist favorisiert

LEHRTE (jk). Der Lehrter SV will auch das letzte Hinrundenspiel in der Handball-Oberliga bei TuS GW Himmelsthür am Sonnabend, 14. Dezember, ab 16.45 Uhr erfolgreich gestalten. Beim Abstiegskandidaten sollte das dem Team um Kreisläufer Fabian Kieslich auch gelingen. Allerdings darf der LSV seinen Gegner nicht unterschätzen und muss von Beginn an konzentriert auftreten und konsequent die Chancen in Treffer umwandeln.
Die A-Jugend der TSV Burgdorf reist bereits am Freitag, 13. Dezember, zu TSV GWD Minden und will sich gegen den Tabellendritten gut aus der Affäre ziehen. Das ist aber nur mit einer starken Abwehrleistung möglich, denn der Gastgeber ist favorisiert. Bereits im Hinspiel gewann GWD bei der TSV mit 24:20-Toren. Trainer Heidmar Felixson glaubt aber an seine Jungs und hofft auf einen doppelten Punktgewinn.
Die Frauen des TuS Altwarmbüchen sind am Sonnabend ab 17.30 Uhr in der Oberliga bei der HSG Plesse-Hardenberg nur Außenseiterinnen.