Kampf um den Meistertitel geht weiter

1. FC Burgdorf darf sich noch Hoffnungen machen

HANNOVER-LAND (ma). In der 1. Kreisklasse wurde am vergangenen Sonntag auf zwei Plätzen nicht gespielt. In Immensen trat das Schlusslicht vom SSV Kirchhorst aus Spielermangel nicht an und aus dem gleichen Grund ist auch der TuS Altwarmbüchen II gegen den Tabellenzweiten TSV Ingeln/Oesselse nicht angetreten. Beide Spiele wurden letztlich mit drei Punkten und 5:0 Toren gewertet. Für den Tabellenführer MTV Immensen bedeutet das bei vier Punkten Vorsprung auf Platz 2, dass sie am morgigen Sonntag mit einem Sieg die Meisterschaft für sich entscheiden könnten
Der Tabellendritte 1. FC Burgdorf konnte durch einen 4:2-Erfolg über den TSV Friesen Hänigsen den Vorsprung auf Platz 4 ebenso auf vier Punkte ausbauen, da sich der SC Wedemark bei der 2:3-Niederlage beim MTV Ilten II einen Ausrutscher leistete. Somit gilt auch für die Auestädter. Ein Sieg am Sonntag und Platz 3 ist sicher. Neuer Tabellenvierter ist wieder der FC Burgwedel, der sich gleich mit 6:1 in einem vorgezogenen Spiel bei den Sportfreunden in Aligse durchsetzte. Deutlich mit 4:0 war auch der TSV Kleinburgwedel gegen den TSV Engensen II erfolgreich. Mit einem 4:1-Sieg überraschte der Tabellenvorletzte FC Rethen gegen den TSV Germania Arpke. Letztendlich zu spät. Auch wenn der sechs Punkte Rückstand theoretisch noch aufholbar ist, ist der FC aufgrund der um 42 Tore schlechteren Tordifferenz gegenüber TSV Friesen Hänigsen abgestiegen.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 25. und vorletzten Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter. Bereits um 13.00 Uhr empfängt der Tabellenachte TuS Altwarmbüchen II den Tabellenfünften vom SC Wedemark. Nach der Niederlage zuletzt in Ilten, ist für den SCW bei fünf Punkten Rückstand der Zug auf Platz 3 ohne sie abgefahren. Ebenso um 13.00 Uhr ist Anpfiff in Engensen, wenn die gastgebende Kreisligareserve vom TSV auf den MTV Ilten II trifft. Für beide Teams geht es nur noch darum, die Saison ordentlich zu beenden. Von 15.00 Uhr auf 13.30 Uhr vorverlegt wurde das Spiel zwischen TSV Germania Arpke und dem 1. FC Burgdorf. Die „Germanen“ werden sicherlich alles im letzten Heimspiel dieser Saison dransetzen, zumal auch die Verabschiedung von Trainer Maik Habicht ansteht, den Zuschauern schönen Fußball zu bieten. Für den Gast zählt dagegen nur ein Sieg, um sich vorzeitig Platz 3 zu sichern, der womöglich noch zur Aufstiegsrelegation berechtigt. Dort möchte auch der Tabellenvierte FC Burgwedel hin, der den Tabellenvorletzten FC Rethen zu Gast hat. Hierzu sind jedoch bei vier Zählern Rückstand noch zwei Ausrutscher der Burgdorfer Voraussetzung. Eher unwahrscheinlich. Der Tabellenführer MTV Immensen muss zum Tabellendrittletzten TSV Friesen Hänigsen reisen. Mit einem Sieg könnten die Gäste am morgigen Sonntag schon vorzeitig die Meisterschaft feiern. Vorsicht ist jedoch geboten, denn schon im Hinspiel taten sich die MTVer sehr schwer gegen die Hänigser. Verlieren die Immenser, dann kann der Tabellenzweite TSV Ingeln/Oesselse bis auf einen Zähler aufrücken. Voraussetzung hierfür ist ein Sieg gegen die Sportfreunde Aligse. Das vorletzte Spiel in der 1. Kreisklasse steht dem Absteiger SSV Kirchhorst gegen den TSV Kleinburgwedel bevor. Im letzten Heimspiel dieser Saison wird der Gastgeber sicherlich alles versuchen, die Höhe der Niederlage in Grenzen zu halten. Alle Spiele werden am Sonntag, sofern nicht anders angegeben, um 15.00 Uhr angepfiffen.