Julian Korb wechselt zu 96

Gladbacher Abwehrspieler erhält Dreijahresvertrag

HANNOVER. Der MARKTSPIEGEL hatte ihn bereits in seiner Mittwoch-Ausgabe als weiteren Neuzugang avisiert. Nun bestätigte Hannover 96 den Transfer. Mit Julian Korb wechselt ein bundesligaerfahrener Rechtsverteidiger von Borussia Mönchengladbach zu Hannover 96. Bei den 96ern möchte der 25-Jährige mehr Verantwortung übernehmen, der 2006 im Alter von 14 Jahren aus der Jugend des MSV Duisburg zu den Fohlen stieß, wo er sich in der Saison 2013/14 schließlich im Profiteam etablierte.
„Julian hat trotz seines jungen Alters schon viel Erfahrung gesammelt – sowohl in der Bundesliga als auch international. Er ist ein Spieler, der in Gladbach sehr gut ausgebildet wurde und jetzt bei uns den nächsten Schritt machen möchte. Wir sind glücklich, dass er sich mit unserem Weg identifizieren kann und wir ihn für 96 gewinnen konnten", freute sich 96-Sportdirektor Horst Heldt.
Noch fehlt allerdings die Unterschrift unter dem Dreijahresvertrag. Der 25-Jährige weilt derzeit im Urlaub und konnte den obligatorischen Medizincheck noch nicht absolvieren.
„Bei 96 möchte ich mich auch persönlich weiterentwickeln und bin bereit, Verantwortung zu übernehmen", versprach Julian Korb, der von der U15 an die U-Nationalteams des DFB durchlief. Im Trikot der deutschen U21 stehen acht Einsätze zu Buche. Julian Korb brachte es es bislang auf 76 Bundesligaspiele für die Borussia. Auch in elf Champions League-Spielen sowie in sieben Europa League-Partien kam der 25-Jährige schon für die Fohlen zum Einsatz. In der abgelaufenen Saison 2016/17 verlor der Rechtsverteidiger allerdings seinen Stammplatz und brachte es lediglich auf zwölf Einsätze in der Bundesliga. Klaus Depenau