Inter Burgdorf empfängt den FC Lehrte II

Spitzenspiel in der 1. Fußball-Kreisklasse

HANNOVER-LAND (ma). Nach dem spielfreien Osterwochenende geht es am morgigen Sonntag mit dem 21. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter. Besonders im Blickpunkt dürfte die Begegnung zwischen dem Tabellenführer Inter Burgdorf (44 Punkte/19 Spiele) und dem Tabellenzweiten FC Lehrte II (41 Pkt. / 18 Sp.) stehen. Gewinnen die Gäste aus Lehrte diese Begegnung, dann würden sie aufgrund der weitaus besseren Tordifferenz die Tabellenführung übernehmen und haben zudem den Vorteil, dass sie noch mit einem Spiel im Rückstand sind.
Am vergangenen Spieltag überrollten die FCer den 1. FC Burgdorf mit 8:2. Der Gastgeber, der erst kürzlich das Hinspiel beim FC knapp verloren hat, kann mit einem Erfolg die Spitzenposition behaupten und einen direkten Konkurrenten um den Aufstieg auf Distanz halten. Zuletzt kam Inter zu einem deutlichen 6:3 gegen den FC Burgwedel. Anpfiff ist um 15.00 Uhr.
Der Tabellendritte TSV Dollbergen 09 (41 Pkt. / 18 Sp), der zuletzt mit 4:0 gegen den SV Adler Hämelerwald II gewinnen konnte, ist von 15.00 Uhr an zu Gast beim Tabellensiebten Sportfreunde Aligse. Mit einem Dreier wäre für die TSVer der Sprung auf einen Aufstiegsplatz möglich. Wird aber gegen den Gastgeber, der mit einem 2:0-Erfolg am vergangenen Spieltag bei der TSG Ahlten zurück in die Spur ist, alles andere als ein Selbstläufer. Der Vierte im Bunde, der sich noch Aufstiegschancen ausrechnet, ist der TSV Germania Haimar/Dolgen (40 Pkt./19 Sp). Die TSVer, gestärkt durch den zuletzt klaren 5:1-Erfolg beim Heesseler SV II, erwarten im Derby (Anpfiff 15.00 Uhr) den Tabellennachbarn FSC Bolzum/Wehmingen. Mit einem Sieg wären die TSVer in jedem Fall weiter mit im Rennen. Die Gäste werden jedoch alles daran setzen, den guten fünften Tabellenplatz zu verteidigen. Der FSC setzte sich zuletzt gegen den TSV 03 Sievershausen mit 4:3 durch. Weiterhin spannend geht es auch im Abstiegskampf zu. Die TSG Ahlten (14 Pkt./18 Sp.) verpasste durch die Niederlage gegen Aligse die große Chance, sich weiter aus der Gefahrenzone zu entfernen. Ein Sieg beim um drei Zähler besser dastehenden Tabellennachbarn TSV Engensen II (Spielbeginn 13.00 Uhr) wäre von daher wichtig, wollen sie nicht wieder ganz unten mit reinrutschen. Gewinnt der Gastgeber dieses Spiel, dann kann er die Saison unbeschwert zu Ende spielen. Wesentlich prekärer sieht die Lage beim 1. FC Burgdorf (11 Pkt. / 18 Sp.) aus. Am Sonntag (13.00 Uhr) sind die Burgdorfer zu Gast beim Schlusslicht SV Adler Hämelerwald II (10 Pkt. / 16 Sp.). Gewinnen die Auestädter dieses Kellerderby, dann wäre das ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Die „Adler“ hingegen, obwohl noch mit zwei Spielen im Rückstand, dürfen sich in dieser Begegnung keine Niederlage erlauben, ansonsten wird es schwer, den Rückstand aufzuholen. Unter Zugzwang steht auch der Tabellenvorletzte FC Burgwedel (11 Pkt./18 Sp.), der morgen Mittag von 13.00 Uhr an zu Gast beim Tabellensechsten Heesseler SV II ist. Nur ein Dreier kann den FCB vor größerem Schaden bewahren. Spielfrei ist an diesem Wochenende der TSV 03 Sievershausen.
Am kommenden Mittwoch, 30. April, stehen noch zwei Nachholspiele an. Der TSV 03 Sievershausen empfängt den FC Burgwedel und der SV Adler Hämelerwald II den FSC Bolzum/Wehmingen. Beide Begegnungen werden jeweils um 18.30 Uhr angepfiffen.