In der Kreisliga fallen heute Entscheidungen

RSE kann sich für die Relegation qualifizieren

BURGDORFER LAND (de). In der Kreisliga finden am heutigen Mittwoch, 17. Mai, in Ilten und Ramlingen jeweils von 19 Uhr an zwei wichtige Spiele um den Abstieg und um die Qualifikation für eine Relegationsrunde zur Bezirksliga statt.

MTV Ilten II -
Hertha Otze

Den letzten Tabellenplatz konnte der MTV Ilten II durch den 4:0 (2:0)-Sieg über den FC Neuwarmbüchen mit den Sportfreunden Aligse tauschen. Wen wundert es da, wenn sich Iltens Trainer Wolfgang Engling nach den drei Toren von Niklas Rohden (20., 32. und 46.) sowie Julian Schenkemeyer (84.) heute einen weiteren Sieg erhofft, um aus der Gefahrenzone zu kommen. Zumal Trainer Dirk Bierkamp von Hertha Otze nicht erst nach der 2:6 (1:3)-Pleite beim SV Uetze 08, bei der Niklas Priess (29.) zum 1:3 und in der 56. Minute zum 2:4 traf, die Befürchtung aussprach: „Unser Defensivverhalten ist aufgrund des Fehlens von Abwehrspielern alles andere als kreisligatauglich. Ich hoffe, dass wir uns in Ilten anders als in Uetze präsentieren.“

SV Ramlingen/E. II -
BSV Gleidingen

Eine andere Konstellation ergibt sich heute zur gleichen Zeit im Spitzenspiel in Ramlingen, in dem der Tabellenzweite aus Ramlingen mit dem Vierten aus Gleidingen auf einen Mitkonkurrenten um den aufstiegsberechtigen 2. Tabellenplatz trifft. „Wir können uns in unseren noch ausstehenden beiden Heimspielen gegen BSV Gleidingen und Hertha Otze sogar noch aufgrund des überragenden Torverhältnisses eine Niederlage erlauben, um Zweiter zu werden. Nur gegen Gleidingen dürfen wir nicht verlieren“, sagte Ramlingens Trainer Alf Miener nach dem 5:0 (4:0)-Sieg über die SpVg Laatzen, der durch Tore von Mirko Blech (4. und 75.), Aaron Meier (20. und 37. Min.) und Tjark Miener (22.) zu Stande kam.
Als aussichtslos bezeichnete Gleidingens Trainer Marco Greve die Chancen seiner Elf, wenn seine Mannschaft so auftreten sollte wie beim 2:2 (0:1)-Remis gegen den TSV Hänigsen. Tim Heinrich (69.) und Hendrik Vietgen (73.) konnten die jeweilige Führung der „Friesen“ ausgleichen. „Wenn wir so in Ramlingen auftreten, verlieren wir zweistellig“, prophezeite Gleidingens Trainer.