Immensen steht als Aufsteiger fest

Friesen Hänigsen weiterhin abstiegsgefährdet

HANNOVER-LAND (ma). Am 21. Spieltag sind in der 1. Kreisklasse die ersten Endscheidungen gefallen. Der TSV Ingeln/Oesselse ist durch einen ungefährdeten 4:1-Erfolg beim TSV Germania Arpke ebenso wie auch der MTV Immensen, der sich beim TSV Kleinburgwedel knapp mit 2:1 durchsetzen konnte, bereits fünf Spieltage vor Saisonende in die Kreisliga aufgestiegen.
Für beide Mannschaften geht es in den restlichen Begegnungen noch um den Gewinn der Meisterschaft. Hier hat der Tabellenführer TSV Ingeln/Oesselse derzeit mit zwei Punkten Vorsprung die besseren Karten. Frühzeitig aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet hat sich der 1. FC Burgdorf durch eine unerwartete 0:2-Niederlage beim MTV Ilten II. Auf Platz 4 verbesserte sich der SC Wedemark, der sich gegen den Tabellennachbarn vom FC Burgwedel am Ende mit 3:2 durchsetzte. Im Abstiegskampf musste der Tabellendrittletzte TSV Friesen Hänigsen gegen den TuS Altwarmbüchen II mit 1:2 erneut eine bittere Heimniederlage einstecken und muss nun aufpassen, dass sie den sechs Punkte Vorsprung nicht noch auf den letzten Metern verspielen. Den ersten Saisonsieg konnte der FC Rethen mit einem überraschenden 4:1-Auswärtserfolg beim TSV Engensen II einfahren und somit punktgleich, aber aufgrund der besseren Tordifferenz, den SSV Kirchhorst in der Tabelle überholen. Tabellenletzter ist nunmehr wieder der SSV, der gegen die bisher enttäuschenden Aligser Sportfreunde gleich mit 0:5 unter die Räder kam.

Am morgigen Sonntag geht es mit dem 22. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter. Bereits um 13.00 Uhr empfängt der Tabellenachte TuS Altwarmbüchen II den punktgleichen Tabellensiebten TSV Germania Arpke. Für beide Teams geht es nur noch um eine gute Endplatzierung. Erneut Heimrecht hat der Tabellensechste TSV Kleinburgwedel im Derby gegen den nach der Winterpause sehr starken Tabellenvierten SC Wedemark. Gewinnen die Gäste auch dieses Spiel, dann ist Platz 3 am Ende durchaus möglich. Diese Begegnung wird um 14.00 Uhr angepfiffen. Um die Tabellenführung zu behaupten, muss der TSV Ingeln/Oesselse gegen den FC Burgwedel einen Sieg einfahren. Keine leichte Aufgabe gegen den Tabellenfünften. Auch der MTV Immensen muss gegen den MTV Ilten II gewinnen, wollen sie auf Tuchfühlung zum TSV Ingeln/Oesselse bleiben. Das die Iltener durchaus in der Lage sind die „Großen“ zu ärgern, dass bekam vergangenen Sonntag der 1. FC Burgdorf schmerzhaft zu spüren. Die Burgdorfer müssen nach der Niederlage zuletzt aufpassen, dass sie nicht auch noch Platz 3 verspielen. Nur noch zwei Punkte beträgt der Vorsprung auf Platz 4, sodass gegen den TSV Engensen II ein Dreier zwingend erforderlich ist. Gewinnen muss auch der TSV Friesen Hänigsen bei den Sportfreunden in Aligse, zumal der FC Rethen im Kellerduell zeitgleich den SSV Kirchhorst empfängt. Der Gewinner dieses Spiels könnte bis auf drei Punkte an den TSV Friesen Hänigsen herankommen, sofern dieser erneut verlieren sollte. Alle Spiele werden am Sonntag, sofern nicht anders angegeben, um 15.00 Uhr angepfiffen.