Herthaner sind gegen SuS Sehnde Außenseiter

Otzer Woche sorgt für Spielverlegung

OTZE (kd). Die Otzer Woche mit ihren zahlreichen Veranstaltungen macht es erforderlich, dass die Kreisligabegegnung zwischen Hertha Otze und dem Tabellenführer SuS Sehnde bereits am Freitag, 26. September, ab 18.30 Uhr in Otze stattfinden soll.
„Ich hatte mir in Hänigsen ein anderes Ergebnis gewünscht, als eine 1:3-Niederlage", gab Otzes Trainer Michael Hoffmeister zu. „Doch wenn man das Fußballspielen trotz einer 1:0-Führung durch Seref Deniz in der 2. Halbzeit einstellt, darf man sich nicht wundern, wenn man verliert", ärgerte sich der Hertha-Coach.
Keinen Grund zum Klagen hat hingegen sein Sehnder Trainerkollege Mirko Feuerhahn. Mit einem 10:2 (5:1)- Kantersieg über den TSV Germania Arpke verteidigten die Sehnder nicht nur ihre Tabellenführung, sondern bauten sie durch die Niederlage des TSV Engensen auch noch aus. „Wir sind gut in Tritt“, freute sich dann auch Sehndes Coach über die Tore von Julian Kaffka (55., 78. und 85. per Foulelfmeter), Marius Steinke (3. und 43.), Patrick Glage (56. und 75.), Thorsten Kerber (10.), Vincent Janizki (37.) und Timo Janizki (44.).