Heimspiele für Lehrter und Burgdorfer Handballer

Jugendderby zwischen TSV und Eintracht

ALTKREIS (st). Die Ausbildungsmannschaft der TSV Burgdorf bleibt in der 3.Liga Ost weiter in der Spitzengruppe. Nach dem 34:31-Heimerfolg gegen den ESV Lok Pirna trifft die Mannschaft um Trainer Heidmar Felixson am kommenden Wochenende auf den HC Elbflorenz und hofft auf einen weiteren Heimsieg. Der Lehrter SV will in der Oberliga Niedersachsen beim ersten Heimspiel gegen TV Jahn Duderstadt überzeugen und die Bundesliga-A-Jugend der TSV Burgdorf ist so richtig heiß auf das Derby gegen Eintracht Hildesheim.
Die TSV Burgdorf II scheint, nach den schlechten Erfahrungen aus der vergangenen Saison, so schnell wie möglich die Punkte sammeln zu wollen, die zum Klassenerhalt reichen. Nach vier Spielen steht die Mannschaft mit 6:2-Punkten auf dem 5. Platz mit Kontakt zur Spitze. Nach dem Heimspiel am vergangenen Sonntag steht auch schon die nächste Partie in der Burgdorfer Halle der Gudrun-Pausewang-Grundschule auf dem Spielplan. Gegner am Sonnabend, 27. September, ab 17.30 Uhr ist HC Elbflorenz. Auch die Gäste sind stark in die Serie gestartet und stehen mit 8:0-Punkten auf dem 2. Platz der Tabelle. Den 5.Platz schafften sie am Ende der Saison 2013/2014 und sind damit gegen die TSV II leicht favorisiert. Allerdings musste Trainer Peter Pysall nach der erfolgreichen Serie fünf Abgänge verkraften, verpflichtete im Gegenzug aber auch fünf Neuzugänge. Lars Bastian (SV Henstedt-Ulzburg), Rico Glöde (DHFK Leipzig), Kay Blasczyk (TSV Hürup), Gabriel de Santis (Alstermo IF Handboll/Schweden) und Tjark Desler (HSG Tarp/Wanderup) schlossen sich Elbflorenz an. Die Integration verlief scheinbar reibungslos, denn zum Saisonstart zeigte die Mannschaft kaum Schwächen.
Die Felixson-Schützlinge werden schon eine Klasseleistung zeigen müssen, damit beide Punkte in Burgdorf bleiben. Die junge Garde ist nach den ersten Spielen aber gefestigt, hat Mut gewonnen und ist spielerisch aggressiv. Mit einer guten Einstellung und dem nötigen Geschick, kann auch die dritte Heimbegegnung in dieser Spielzeit erfolgreich abgeschlossen werden.
Die Bilanz des Lehrter SV aus der vergangenen Serie gegen den ersten Heimspielgegner der noch jungen Saison 2014/2015, den TV Jahn Duderstadt, ist positiv. In eigener Halle konnte sich der LSV zum Saisonstart 2013/2014 knapp mit 28:27-Toren durchsetzen, auswärts holte sich das Team um Trainer Martin Kahle ein 32:32-Unentschieden. Ein Erfolg sollte es am Sonnabend ab 18.30 Uhr aber schon sein, obwohl die Mannschaften ausgeglichen besetzt sein dürften. Zum Abschluss der vergangenen Spielzeit landete Duderstadt auf dem 4. Platz, der LSV einen Rang dahinter. Für Spannung dürfte also gesorgt sein und ein knappes Resultat wird erwartet. Gelingt dem LSV eine kluge Taktik umzusetzen und die Chancen mit einer guten Quote in Treffer umzuwandeln, sollte sogar ein Erfolg gelingen.
In Spielen gegen Hildesheim herrscht immer eine besondere Rivalität zwischen der A-Jugend der TSV Burgdorf und Eintracht. So wird es auch im zweiten Saisonspiel am Sonntag, 28. September, ab 17.30 Uhr sein. Aber beide Mannschaften kennen sich gut und haben auch Respekt voreinander. In den letzten Partien war Kampf groß geschrieben, aber auf dem Hallenboden ging es fair zu. Dennoch wollen beide Mannschaften gewinnen. Der Spitzenreiter TSV geht mit einer leichten Favoritenstellung in die Partie, muss aber die Aufgaben lösen und zum eigenen Spiel finden. Findet Coach Carsten Schröter die richtigen Worte zum Spielbeginn und stimmt die Einstellung, dann kann die A-Jugend der TSV einen doppelten Punktgewinn verbuchen und die Tabellenführung verteidigen.