Heesseler SV zwingt die Ramlinger in die Knie

Jan-Ove Edeling (links) kann den Heeßeler Jonas Künne nicht stoppen. (Foto: Kamm)

RSE verpflichtet Sevkan Bulut vom SC Langenhagen

RAMLINGEN (de). Mit einer Überraschung endete zum Saisonschluss in der Fußball- Landesliga das Derby zwischen dem SV Ramlingen/Ehlershausen und dem Heesseler SV, das die Gäste überraschend mit 3:1 (1:0) gewannen. „Ich denke, dass unser Sieg aufgrund der besseren 2. Halbzeit in Ordnung geht“, fand Heeßels Trainer Niklas Mohs, während Ramlingens Coach Kurt Becker den vergebenen Strafstoß seines Sohnes Tim Niklas Becker in der 87. Minute mit als Grund für die Niederlage ausmachte. „Das wäre das 2:2 gewesen. Stattdessen haben wir uns danach noch in der Schlussminute durch Tobias Schmitt einen Konter eingefangen, der unsere 1:3-Niederlage besiegelt hat.“
Obwohl die Ramlinger neben dem auf Mallorca weilenden Manuel Brunne mit Mark Wielitzka kurzfristig auf ihren zweiten torgefährlichen Stürmer verzichten mussten, so dass Marc-Robin Becker in die Sturmspitze einrücken musste, lief es in der 1. Halbzeit ganz nach Wunsch des RSE, der durch ein Kopfballtor von Marc-Robin Becker (10.) mit einer 1:0-Führung in die Pause ging.
Ein Eigentor von Tjark Miener (49.) brachte die Heeßeler wieder ins Spiel, die in der 70. Minute nachlegten und durch Moritz Peithmann erstmals in Führung gingen, ehe der verschossene Elfmeter kam und der überragende Tobias Schmitt mit dem Treffer zum 3:1-Sieg (90.) den Schlusspunkt für den kleinen HSV setzte.
Um so mehr Erfolg hatten die Ramlinger bei ihren Neuverpflichtungen. Nachdem bereits die Zugänge des Stürmers Tolgahan Davran (23) vom OSV Hannover und von Abwehrspieler Freerk Miener (22) vom TSV Engensen feststanden, gelang Kurt Becker mit der Verpflichtung des Oberligaspielers Sevkan Bulut (26) vom SC Langenhagen und des 22-jährigen Nachwuchsspielers Lennart Kiehn vom TSV Godshorn zwei spektakuläre Neuverpflichtungen.
Den RSE verlassen werden Pascal Magiera (Studium in den USA), Benjamin Brosche (Heesseler SV), Manuel Brunne (TuS Celle FC) und Matthias Wörner (SC Langenhagen).