Heesseler SV will vorzeitigen Klassenerhalt feiern

Heimspiele gegen Holzminden und Alfeld

HEESSEL (de). Der Heesseler SV ist seinem Ziel, vorzeitig den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga zu schaffen, einen weiteren entscheidenden Schritt voran gekommen. Nach der unglücklichen 2:3-Niederlage während der Woche gegen Arminia Hannover setzte sich die Mannschaft von Trainer Niklas Mohs deutlich mit 4:0 (1:0) beim FC Stadthagen durch und kann nun als Tabellenachter bereits 32 Punkte aufweisen.
Beim Tabellenvierzehnten FC Stadthagen war der Heesseler SV stets Herr der Lage. Doch dauerte es bis zur 27. Minute, ehe Jonas Künne die 1:0-Führung gelang. Eine Vorentscheidung fiel bereits in der 48. Minute, als Arne Kübek nach einer Ecke von Jonas Künne die Führung auf 2:0 ausbauen konnte. Das 3:0 ging auf das Konto von Moritz Peithmann (56.), ehe erneut Jonas Künne (60.) für den 4:0-Endstand sorgte.
„Es sieht gut für uns aus“, freute sich dann auch Heeßels Coach. Um auf die vom Trainer erwünschte Zahl von 40 Punkten zu kommen, die für den Klassenerhalt sicher ausreichen, benötigen die Heeßeler aus ihren acht noch ausstehenden Spielen nur noch acht Punkte.
„Das schaffen wir“, ist auch Niklas Mohs überzeugt. Zumal es seine Mannschaft noch zweimal mit dem Tabellenletzten SV 06 Holzminden zu tun hat. Das erste Spiel findet am 1. Mai von 15 Uhr an in Heeßel statt. „Das müssen wir gewinnen“, weiß auch Niklas Mohs, dessen Elf nach dem Nachholspiel am „Tag der Arbeit“ am Sonntag (15 Uhr) in einem weiteren Heimspiel auf den drei Punkte besser platzierten Aufsteiger SV Alfeld trifft. Im Hinspiel trennten sich beide Vereine 0:0. „Das wollen wir im Rückspiel verhindern“ forderte Heeßels Trainer, auf dessen Elf am Mittwoch 8. Mai, ein weiterer Höhepunkt gegen die TSV Burgdof zukommt.