Heesseler SV gelingt der Sprung an die Spitze

Heeßeler übernehmen mit Sieg in Pyrmont die Tabellenführung

HEESSEL (kd). „Es lief wie erhofft“, freute sich Trainer Niklas Mohs vom Heesseler SV über den 2:0 (2:0)-Sieg im Spitzenspiel der Fußball-Landesliga beim Tabellenvierten SpVgg Bad Pyrmont. Eine gute halbe Stunde war erst gespielt, da führten die Heeßeler bereits durch die Tore von Mark Wielitzka (7.) und Christian Brüntjen (34.) mit 2:0- Toren.
„Von diesem Schock haben sich die Pyrmonter nicht mehr erholt“, freute sich Heeßels Coach über die frühen Tore, die seiner Meinung nach entscheidend für den Spielausgang waren. Noch dazu, wo es den Heeßelern gelang, Pyrmonts mit 18 Treffern führenden Landesligatorjäger Christopher Loges aus dem Spiel zu nehmen. „Die Pyrmonter besaßen nur eine einzige Chance und die war nicht von Christopher Loges“, erinnerte sich Niklas Mohs, der heilfroh war, dass das dritte Auswärtsspiel in Folge mit einem weiteren Sieg seiner Mannschaft endete.
Da sich der bisherige Tabellenführer SV Ramlingen/Ehlershausen zur gleichen Zeit eine 1:2-Niederlage beim TSV Pattensen leistete, übernahmen die Heeßeler nach dem 12. Spieltag mit 27 Punkten wieder die Tabellenführung in der Landesliga vor dem OSV Hannover (26 Zähler), SV Ramlingen/Ehlershausen (25 Punkte) und der SpVgg Bad Pyyrmont (23 Zähler).
Mit dem Gastspiel am Sonntag beim Tabellenachten HSC Hannover beenden die Heeßeler ihre Serie von vier Auswärtsspielen in Folge. „Es wäre schön, wenn wir auch dort gewinnen würden. Selbst dann, wenn wir wieder auf dem Kunstrasenplatz an der hannoverschen Constantinstraße antreten müssten“, meinte Heeßels Trainer, der am Sonntag studienbedingt auf Fabian Hellberg verzichten muss. Dafür steht neben Jannis Iwan auch Marius Gogol wieder zur Verfügung.