Heeßel will die Verfolger weiter auf Distanz halten

Überraschendes 2:2-Unentschieden beim HSC Hannover

HEESSEL (kd). Die Serie von vier Auswärtsspielen in Folge endete für den Heesseler SV mit einem für den Tabellenführer vom Ergebnis her überraschenden 2:2 (1:0)- Unentschieden beim HSC Hannover. Dennoch hielt sich die Enttäuschung von Heeßels Trainer Niklas Mohs in Grenzen.
So konnten die Heeßeler durch den Punktgewinn beim HSC ihre Tabellenführung in der Fußball-Landesliga mit 28 Punkten gegenüber den Verfolgern OSV Hannover (1:8 beim VfL Bückeburg; 26 Punkte) und SV Ramlingen/Ehlershausen (2:3 gegen TuS Sulingen; 25 Zähler) sogar noch ausbauen.
„Beim HSC haben wir leider unsere Chancen durch Christian Brüntjen, Mark Wielitzka und Jonas Künne nicht nutzen können", ärgerte sich Niklas Mohs. Um so zufriedener war Heeßels Coach, dass er mit Kesip Caran einen treffsicheren Schützen in seiner Mannschaft hatte, der mit seinen beiden Toren in der 54. und 79. Minute jeweils die Führung des Gastgebers (Martin Murawski in der 26. und 61.) zum leistungsgerechten 2:2-Unentschieden egalisieren konnte.
„Jetzt sind wir froh, dass wir uns nach unserer langen Pause endlich wieder zu Hause unseren Fans präsentieren können", so Niklas Mohs.
Mit dem STK Eilvese stellt sich am Sonntag ab 14 Uhr ein spielstarker Aufsteiger in Heeßel vor, der immer für eine Überraschung gut ist. Mit 19 Punkten nimmt die Mannschaft von Trainer Jürgen Wagner nach dem 4:0-Sieg über die SpVgg Bad Pyrmont den 8. Tabellenrang ein. Mit Hussein Saade (9 Treffer), Tobias Alker (6 Tore) und Maik Warnecke (5 Treffer) verfügen die Gäste über drei Torjäger, die den Heeßeler Goalgettern Kesip Caran (12 Treffer) und Christian Brüntjen (8 Tore) an Torgefährlichkeit nicht viel nachstehen.