Heeßel darf sich in Eilvese keine Niederlage erlauben

Heesseler SV muss noch einiges für den Klassenerhalt tun

HEESSEL (de). Es dauerte sehr lange, ehe sich die Verantwortlichen des Heesseler SV am Sonntag dazu entschließen konnten, das Punktspiel gegen den Tabellenvierten SV Bavenstedt doch nicht stattfinden zu lassen. Bis kurz vor dem Anpfiff hatten sich die Heeßeler Zeit gelassen, um das Spiel doch noch auszutragen, ehe dann auf Grund der Platzverhältnisse die Absage erfolgte.
Für die Mannschaft von Trainer Niklas Mohs blieb die Absage in der Tabelle ohne negative Folgen, da von den Abstiegskandidaten SV Damla Genc Hannover nicht über ein 2:2 beim Tabellenletzten SV 06 Holzminden hinauskam. Da auch noch der STK Eilvese und Fortuna Sachsenroß ihre Spiele verloren, belegen die Heeßeler mit zehn Punkten als Tabellenelfter weiter einen Nichtabstiegsplatz in der Fußball-Landesliga.
Am Sonntag ist der Heesseler SV beim Aufsteiger STK Eilvese zu Gast. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Wagner konnte zwar im Verbandspokal für Furore mit Siegen über den Oberligisten RSV Göttingen 05 (4:1) und den Regionalligisten Goslarer SC 08 (2:1) sorgen, ehe im Viertelfinale durch eine unglückliche 6:7- Niederlage nach Elfmeterschießen gegen den Oberligisten Lupo Martini Wolfsburg das Aus kam. Doch blieb der Verein aus dem Stadtteil von Neustadt in den Punktspielen einiges schuldig. Mit nur fünf Punkten aus neun Spielen sind die Eilveser drauf und dran, ihre Teilnahme in der Landesliga auf ein einjähriges Gastspiel zu beschränken. Es sei denn, beim STK Eilvese erfolgt eine Leistungsexplosion.