Hannover 96 startet erneut zu Hause gegen Schalke 04 in die Saison

Andreas Klaß (Geschäftsführer von Heinz von Heiden und Generalbevollmächtigter der Mensching Holding GmbH), Helge Mensching (Mitglied der Gesellschafterfamilie) und 96-Präsident Martin Kind präsentieren das neue Heimtrikot für die Saison 2014/15. (Foto: Hannover 96)

Ein Beitrag von Klaus Depenau - Bauunternehmen Heinz von Heiden ziert nun die Brust der "Roten"

HANNOVER (kd). Es gibt neben der Fußball-Weltmeisterschaft auch interessante Neuigkeiten von Hannover 96 zu vermelden. Da ist es nicht nur der mit großer Spannung erwartete Spielplan, den die Deutsche Fußball Liga am Dienstag dieser Woche veröffentlichte und der den 96ern zum Punktspielauftakt der Saison 2014/2015 am 23. August in der HDI-Arena ein Heimspiel gegen den Champions League Teilnehmer FC Schalke 04 beschert, sondern es gibt auch einige wichtige Personalien aus dem Umfeld des Bundesligisten von Hannover 96 zu vermelden.
Bei der Lösung nach einem Nachfolger für den zum Hamburger SV gewechselten Teammanager Thomas Westphal entschied sich der Vorstand des Bundesligisten für eine hausinterne Lösung. Der seit 2011 bei den "Roten" tätige 27-jährige bisherige Managerassistent Dominic Prinz rückt um eine Position auf und ist ab sofort für alle organisatorischen Abläufe rund um das Profiteam zuständig.
Ebenfalls zu einem Wechsel kam es auf der Position des Zeugwarts. Für den seit 1997 bei Hannover 96 tätigen 40-jährigen Michael "Mille" Gorgas, der sein Amt freiwillig zur Verfügung stellte, übernahm der 28-jährige Benjamin Hauptmann vom FC St. Pauli Hamburg bei den "Roten" die Aufgaben des Zeugwarts, der bei seiner Arbeit von U-23 Betreuer Raymond Saka unterstützt wird.
Zu guter Letzt präsentierte Hannover 96 am Mittwoch dieser Woche rechtzeitig vor dem Trainingsauftakt seinen neuen Hauptsponsor. Der Isernhagener Massivhausanbieter Heinz von Heiden wird für die kommenden drei Jahre die Brust der 96-Spieler mit dem Schriftzug "Heinz von Heiden Massivhäuser" zieren. Das Familienunternehmen aus Isernhagen löst den Touristikkonzern TUI als Werbeträger ab, der seit 2002 bis zum Ende der Saison 2013/2014 Hauptsponsor des Fußball-Bundesligisten war und dafür den 96ern jährlich vier Millionen für die Sponsorenschaft zahlte.
Der Vertrag mit dem Massivhausanbieter soll ähnlich dotiert sein und beinhaltet für den neuen Hauptsponsor ein umfangreiches Werbepaket für die Vertragslaufzeit "Wir freuen uns auf die Kooperation mit einem Familienunternehmen aus der Region, das sehr gut zu uns passt", sagte 96-Klubchef Martin Kind, der am gleichen Tage noch einmal Grund zum Strahlen hatte, als er die von den Spielansetzungen der DFL für die Bundesligahinrunde in Kenntnis gesetzt wurde.
Ideale Startbedingungen
"Ein attraktive Start in die neue Saison mit Schalke 04 als erstem Gegner in der HDI-Arena. Der Auftakt mit zwei Spielen gegen Europapokalgegner wie Schalke 04 und dem FSV Mainz 05 ist für uns eine besondere Herausforderung", findet der 96-Chef, der es wohl selber kaum glauben konnte, dass seine 96er nun bereits zum fünften Mal in Folge mit einem Heimspiel in die Saison starten können.
Eine ideale Steilvorlage seitens der DFL für die "Roten". Erst recht, wenn man sich die Statistik zur Hand nimmt. So holte Hannover 96 nicht nur 29 ihrer insgesamt nur 42 Punkte zu Hause, sondern gewann auch drei ihrer Eröffnungsspiele. Eine Partie endete vor zwei Jahren 2:2- Unentschieden.
Kurios, dass es sich vor zwei Jahren bei dem Gegner ebenfalls um Schalke 04 handelte. Verständlich, dass auch Trainer Tayfun Korkut mit dem Spielplan zufrieden war. "Es freut mich, dass wir zu Hause beginnen können. Natürlich wollen wir das erste Spiel möglichst erfolgreich gestalten."
Da mochte auch Sportdirektor Dirk Dufner nicht zu widersprechen. "Für mich ganz persönlich ein super Spiel zum Auftakt. Auch, wenn es gegen einen starken Gegner geht. Wir freuen uns schon jetzt auf die neue Saison."
Auch mit dem weiteren Verlauf der Ansetzungen sollten die 96er zufrieden sein. Am dritten Spieltag kommt es zu Hause zum Nordderby, wenn die 96er auf den Hamburger SV treffen, der jetzt von dem langjährigen 96-Coach Mirko Slomka trainiert wird.
Auch danach kommt es zu Duellen mit ehemaligen 96ern. Am 4. Spieltag sind die "Roten" beim SC Paderborn 07 und seinem Coach Andre Breitenreiter zu Gast. Am 5. Spieltag kommt es in Hannover zu einem Wiedersehen mit dem langjährigen sportlichen Leiter Jörg Schmadtke und dem Aufsteiger 1 FC Köln. In der 1. Oktoberwoche müssen die "Roten" zur Wiesenzeit beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München antreten.
Die Spielansetzungen der Hinrunde im Überblick:
1. Spieltag (23/24. August): Hannover 96 - FC Schalke 04. 2. Spieltag (29. - 31. August): 1. FSV Mainz 05 - Hannover 96. 3. Spieltag (12. -14. September): Hannover 96 - Hamburger SV. 4. Spieltag (19. - 21. September): SC Paderborn 07 - Hannover 96. 5. Spieltag (23./24. September): Hannover 96 - 1. FC Köln. 6. Spieltag (26. - 28. September): VfB Stuttgart - Hannover 96. 7. Spieltag (3. - 5. Oktober): FC Bayern München - Hannover 96. 8. Spieltag (17. - 19. Oktober): Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach. 9. Spieltag (24. - 26. Oktober): Borussia Dortmund - Hannover 96. 10. Spieltag (31. Oktober - 2. November): Hannover 96 - Eintracht Frankfurt. 11. Spieltag (7. - 9. November): Hertha BSC Berlin - Hannover 96. 12. Spieltag (21. - 23. November): Hannover 96 - Bayer 04 Leverkusen. 13. Spieltag (28. - 30. November): TSG 1899 Hoffenheim - Hannover 96. 14. Spieltag (5. - 7. Dezember): Hannover 96 - VfL Wolfsburg. 15. Spieltag (12.- 14. Dezember): Werder Bremen - Hannover 96. 16. Spieltag (16./17. Dezember): Hannover 96 - FC Augsburg. 17. Spieltag (19. - 21. Dezember): SC Freiburg - Hannover 96.