Hannover 96 spielt am Samstag (15. Juli 2017) "lang" in Ilten

So nah wie heute ab 19.00 Uhr in Ilten kommt man den 96-Bundesligastars sonst nie, aber auch die Iltener Einlaufkinder werden wieder ein beliebtes Fotomotiv sein! (Foto: Archiv/Walter Klinger)
 
Die Autogrammjäger warten stets besonders ungeduldig auf das Spielende - und werden am Samstag sogar noch eine halbe Stunde länger ausharren müssen, denn Hannover 96 spielt 2 x 60 Minuten (!) gegen Twente Enschede. (Foto: Archiv/Walter Klinger)

Ein Beitrag von Klaus Depenau - Twente Enschede ist ein ernstzunehmender Gegner

ILTEN (kd). Heilfroh wird Trainer André Breitenreiter von Hannover 96 sein, wenn seine Mannschaft am Sonnabend, 15. Juli 2017, ab 19.00 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr), in der Wahre Dorff Arena in Ilten, Hugo-Remmert-Straße 8, mit dem holländischen Erstdivisionär FC Twente Enschede auf einen Gegner trifft, der dem Bundesligaaufsteiger mit Sicherheit alles abverlangen wird.
Erst recht, weil sich beide Vereine im Vorfeld dazu entschlossen haben, das Testspiel nicht über eine Spielzeit von zwei mal 45 Minuten, sondern über zwei mal 60 Minuten Spielzeit stattfinden zu lassen. Daher erwartet die Zuschauer heute Abend 30 Minuten mehr Fußball.
Und das bei einem Vorzugspreis von nur zehn Euro Eintrittsgeld, wobei Schüler bis 16 Jahre ermäßigte Karten zum Preis von fünf Euro an der Tageskasse erwerben können, wo noch ausreichend Tickets bereitstehen. Ermöglicht wird der günstige Eintrittspreis dadurch, dass es sich bei Hannover 96 um ein reines Benefizspiel für die Wahren Dorff Freunde und ihr Engagement für psychisch Erkrankte handelt.
Wie recht Sporttherapeut Carsten Linke, bei den 96-Fans aus seiner aktiven Zeit als Spieler noch immer als"Fußballgott" verehrt, als Organisator des Events für das Klinikum Wahrendorff, mit seiner Aussage hatte, dass beide Trainer heute die die Halbzeitpause für einen kompletten Spielerwechsel nutzen können, um so alle Spieler über einen Zeitraum von 60 Minuten in einer Wettkampfbelastung zu beurteilen, machte das Freundschaftsspiel von Hannover 96 am Mittwoch beim Landeslisten SV Ramlingen Ehlershausen deutlich.
Immerhin 1.912 Zuschauer kamen bei Dauerregen kaum mit dem Torezählen beim 14:0 (7:0) Kantersieg der "Roten" hinterher, die gegen eine völlig überforderte Ramlinger Mannschaft ihre Torschützen in der 1. Halbzeit in Niclas Füllkrug (4), Kenan Karaman (2), und Iver Fossum (Elfmeter) besaß, der heute in Ilten seinen 21. Geburtstag feiern kann.
In der 2. Halbzeit wechselte Trainer Andrè Breitenreiter bis auf Torhüter Samuel Sahin-Radlinger komplett durch. Am Toreschießen hinderte dies aber die eingewechselten Charlison Benschop (3), Edgar Prib (2), Felix Klaus und Yousef Emghanes aber nicht, die ebenfalls sieben der insgesamt 14 Treffer zum Kantersieg der 96er beitrugen.
Nicht dabei sein werden am Samstag in Ilten Uffe Bech, der sich einer Knieoperation unterziehen musste, sowie Noah Sarenren-Bazee, der sich im Training eine Zerrung zuzog. Außerdem fehlen Mevlüt Erdinc, der auf eigenen Wunsch von 96 freigestellt wurde, um sich einen neuen Verein zu suchen.
Ferner fehlt noch U 21-Nationalspieler Waldemar Anton wegen Urlaub. Dagegen hofft das 96-Trainerteam darauf, dass Marvin Bakalorz (Schlag auf die Ferse) und Timo Hübers (Trainingssteuerung nach Kreuzbandriss)) wieder mit dabei sein können, nachdem sie am Donnerstag das Training wieder aufgenommen haben.
Nachfolgend das 28-köpfige Aufgebot von Hannover 96 mit numerischer Folge der Trikotnummern, mit denen die 96er am Samstag in Ilten auflaufen werden:
Philipp Tschauner (1),
Miiko Albornoz (3),
Julian Korb (4)
Felipe (5)
Marvin Bakalorz (6)
Edgar Prib (7)
Manuel Schmiedebach (8)
Sebastian Maier (10)
Felix Klaus (11)
Martin Harnik (14)
Timo Hübers (15)
Yousef Emghames (16)
Iver Fossum (18)
Florian Hübner (19)
Salif Sanè (20)
Lars Ritzka (21)
Matthias Ostrzolek (22)
Michael Esser (23)
Niclas Füllkrug (24)
Oliver Sorg (25)
Kenan Karaman (26)
Pirmin Schwegler (27)
Mike Steven Bähre (28)
Mete Kaan Demir (29)
Samuel Sahin-Radlinger (30)
Fynn Arkenberg (33)
Charlison Benschop (35)
Tom Baller (38)
Bei dem Testspiel am Samstag gibt es auch ein Wiedersehen mit Stefan Thesker, der in der Saison 1984/85 bei Hannover 96 spielte und in der vergangenen Spielzeit als Twente-Kapitän fungierte. Ob er als Mannschaftsführer auch für die neue Saison wiedergewählt wird, steht noch aus.
Ebenfalls interessant: Twente Enschede hat einen der frischgebackenen deutschen U21-Europameister verpflichtet. Welcher das ist, wird sicherlich auch beim Besucherquiz mit attraktiven Preisen am "Antenne"-Showtruck eine Rolle spielen . . .