Handballdrittligisten absolvieren jetzt ihre Generalproben

TSG-Kreisläufer Lennart Carstens hofft auf eine gute Generalprobe für den Saisonstart am 29. August beim SV Mecklenburg-Schwerin. (Foto: st)

Letzter Test für die TS Großburgwedel am Sonnabend beim TV Cloppenburg

ALTKREIS (st). Gut zehn Tage vor dem Saisonstart in der 3. Liga Nord beginnt für die Mannschaften der TSV Burgdorf II und der TS Großburgwedel der Endspurt der Vorbereitungsphase. Noch haben die Trainer ihre Stammformationen nicht gefunden oder zumindest nicht öffentlich gemacht. Der Kader steht allerdings und Heidmar Felixson und Jürgen Bätjer haben bereits ein Bild von ihrem Stammteam. Am kommenden Wochenende werden beide Mannschaften aber nochmal Testspiele absolvieren und auch die Bundesliga-A-Jugend der TSV Burgdorf steigt nach einer Pause wieder in die Vorbereitung ein.
Für die Spieler der Turnerschaft Großburgwedel werden die kommenden Tage nochmal so richtig stressig. Schon am heutigen Mittwoch steht ein weiteres Testspiel auf dem Trainingsprogramm von Bätjer. Ab 19 Uhr gastieren die TSGer beim ambitionierten Oberligisten MTV Braunschweig. Am morgigen Donnerstag, 20. August, ab 19.30 Uhr steht dann die Partie in Burgwedel zwischen dem TV Eiche Dingelbe (SG Bördehandball) auf dem Programm und am Sonnabend, 22. August, ab 19 Uhr testen Sören Kress und Co dann beim TV Cloppenburg. Beide Gegner spielen in der Oberliga und werden die TSG fordern, aber wohl nicht überfordern. Für Bätjer steht der Test im Vordergrund, da ist die Leistungsstärke des Gegners eher zweitrangig. Chris Meiser und Co stehen noch einige trainingsreiche Einheiten bevor, bis die Serie am 29. August ab 19 Uhr mit dem Auswärtsspiel beim SV Mecklenburg-Schwerin beginnt.
Auch die TSV Burgdorf II testet in den nächsten Tagen noch zweimal gegen unterklassige Mannschaften. Wie die TSG setzt die Bundesligareserve um Felixson dabei auf Vergleiche mit niedersächsischen Oberligisten. Am morgigen Donnerstag reist die Mannschaft um Johannes Marx zum Nachbarn Lehrter SV. Ein interessanter Vergleich, denn die LSVer um ihren engagierten Coach Lutz Ewert hofft in der neuen Saison auf einen Platz im Vorderfeld der Oberliga. Deshalb wird es für den Drittligisten nicht einfach sein in der Halle an der Schlesischen Straße zu einem Erfolg zu kommen.
Für beide Teams ist es ein guter Test für die anstehenden Aufgaben in den Ligen. Felixson will, wie Ewert auch, noch einmal einige Varianten im Angriff ausprobieren und schauen, ob sein WM-Teilnehmer Yannick Dräger, nach den Tagen in Brasilien bereits wieder voll einsatzfähig ist. Zudem hofft er auf die jungen Talente aus der A-Jugend, die sich in der Zweiten beweisen und zeigen wollen, dass sie schon jetzt im Drittligateam mithalten können. Das gilt auch für die Generalprobe am Sonnabend, 22. August. Dann wird die TSV II bei einem kleinen Turnier beim Northeimer HC den letzten Feinschliff vor dem Saisonstart in einer Woche in eigener Halle gegen den Oranienburger HC durchführen.
Nach einer dreiwöchigen Pause steigt die A-Jugend der TSV Burgdorf heute wieder in die finale Vorbereitungsphase ein und will sich bis zum ersten Spiel in der Jugendbundesliga gut vorbereiten. Am Wochenende 21. bis 23. August fährt das Team um Trainer Carsten Schröter zu einem gut besetzten Turnier nach Emsdetten, um die Form zu testen und sich für die neue Spielzeit einzuspielen.