Große Zuschauerkulisse wird im Derby zwischen FC Neuwarmbüchen und TuS Altwarmbüchen erwartet

Der TuS Altwarmbüchen darf im mit Spannung erwarteten Derby gegen den FC Neuwarmbüchen nicht den Anschluss an die Spitzenmannschaften um den Tabellenzweiten SV Ramlingen/Ehlershausen II verlieren. (Foto: Kamm)

In der kommenden Woche geht es in vier Nachholspielen um wichtige Vorentscheidungen im Auf- und Abstiegskampf

BURGDORFER LAND (de). Mit sieben Spielpaarungen endet am Sonntag (14 Uhr) die Hinrunde in der Kreisliga. Allerdings finden in der kommenden Woche noch an drei Spieltagen vier von insgesamt acht Nachholspielen der Hinrunde statt. Spielfrei ist am Sonntag der Spitzenreiter SC Hemmingen/Westerfeld.

SV Uetze 08 -
BSV Gleidingen

Mit dem BSV Gleidingen gastiert am Sonntag (14 Uhr) die Mannschaft der Stunde beim SV Uetze 08, der mit dem 4:3 (4:3)-Sieg über den TSV Friesen Hänigsen wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holte. Nils Luther (16.), Benjamin Sausmikat mit zwei Toren (18. und 26.) sowie Felix Dreyer (43.) waren die Torschützen in der torreichen Partie, bei der das Ergebnis bereits zur Halbzeit feststand. „Etwas glücklich“, fand Nils Grundstedt. „Nun wollen wir versuchen, den BSV Gleidingen zu ärgern, der mit der Empfehlung von fünf Siegen in Folge und 28:0 Toren zu uns anreist“, kündigte Uetzes Trainer an.

Sportfreunde Aligse -
SuS Sehnde

Mit nur drei Punkten zieren die Sportfreunde Aligse weiter das Tabellenende. Ob nun ausgerechnet gegen SuS Sehnde am Sonntag etwas Zählbares herausspringt, bleibt abzuwarten. Bei der 0:4 (0:2)-Niederlage gegen den BSV Gleidingen standen die Aligser auf verlorenem Posten, obwohl Alexis Villamonte zweimal freistehend vor dem Tor des Gegners auftauchte. „Wir waren trotz der beiden Gelegenheiten aber chancenlos“, musste dann auch Aligses Trainer Matthias Löw eingestehen.
SuS Sehnde kam beim TuS Altwarmbüchen zu einem schmeichelhaften 1:1 (0:0)- Unentschieden. „Unser Gegner hat es nach seiner 1:0-Führung durch das Tor von Philipp Garbotz nicht geschafft, noch ein weiteres Tor zu schießen. So konnten wir durch Cem Aksoy noch zum 1:1 ausgleichen und besaßen durch Julian Kaffka sogar noch die Chance, in der letzten Minute den Siegtreffer zu erzielen“, sagte Sehndes Trainer Andreas Janizki.

Friesen Hänigsen -
SV 06 Lehrte

Den SV 06 Lehrte hat am Sonntag der TSV Friesen Hänigsen zu Gast, der beim SV Uetze 08 trotz der Tore von Murat Özden (13.) zur 1:0-Führung und Treffer von Sven Osterloh (30.) und Manuel Winkelmann (38.) noch mit 3:4 (3:4)- unterlag. „Wir machen zu viele Fehler“, ärgerte sich Hänigsens Trainer Jürgen Jung, dessen Elf nach drei sieglosen Spielen in Folge mit 19 Gegentoren dringend ein Erfolgserlebnis benötigt. Ob nun ausgerechnet am Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellendritten SV 06 Lehrte ein Sieg herausspringt, erscheint fraglich. Allerdings präsentierte sich auch der SV 06 Lehrte am Sonntag gegen Hertha Otze in schwacher Form und unterlag überraschend mit 1:3 (0:2). „Wir haben keine Einstellung zum Gegner gefunden“, räumte 06-Trainer Thomas Uecker ein, dessen Mannschaft erst nach einem 0:3-Rückstand durch Mithat Tavan (86.) noch der Anschlusstreffer zum 1:3- Endstand gelang, nachdem Michael Hein (70.) die Rote Karte wegen einer Notbremse sah.

Hertha Otze -
SV Ramlingen/E. II

All zu gerne möchte der SV Hertha Otze am Sonntag im Nachbarschaftsduell gegen den Tabellenzweiten SV Ramlingen/Ehlershausen II den Husarenstreich mit dem 3:1 (2:0)-Sieg beim SV 06 Lehrte wiederholen. „Ich kann meiner Mannschaft nur ein Kompliment machen. Sie war von der ersten Minute an hellwach und hat daher auch verdient gewonnen“, freute sich Otzes Trainer Dirk Bierkamp, dessen Elf durch die Tore von Jan Henties (3.), Necek Savucu (44.) und Fabian Ernst (60.) bereits mit 3:0 führte, ehe die 06er noch vier Minuten vor dem Abpfiff zum Anschlusstreffer kamen. Bei den Ramlingern bleibt abzuwarten, wie sie ihre zweiwöchige Zwangspause überstanden haben.

FC Neuwarmbüchen -
TuS Altwarmbüchen

Auf dieses Duell hat der FC Neuwarmbüchen lange warten müssen. „Es wird einiges los sein bei uns“, glaubt FCN-Trainer Kai-Uwe Ohde, der mit einer großen Zuschauerkulisse rechnet, wenn am Sonntag der TuS Altwarmbüchen zu Gast ist. Zumal seine Mannschaft mit dem 1:1 (0:1)-Remis beim TSV Germania Arpke, bei dem Oliver Kühn (15.) für die 1:0-Führung seiner Mannschaft sorgte, die beste Werbung für das Derby gelang.
Der TuS Altwarmbüchen spielte gegen den SuS Sehnde ebenfalls 1:1 (0:0)- Unentschieden. Doch sprach TuS-Coach Darijan Vlaski nach dem Spiel von zwei verlorenen Punkten seiner Mannschaft, die nur einen Bruchteil ihrer Chancen zu nutzen wusste. So in der 55. Minute, als Philipp Garbotz der Führungstreffer glückte. „Wir besaßen danach noch vier klare Torchancen, die wir leider vergeben haben. Dann darf man sich nicht wundern, wenn der Gegner vier Minuten vor dem Abpfiff noch zum 1:1- Ausgleich kommt“, ärgerte sich Altwarmbüchens Trainer.


SpVg Laatzen -
MTV Ilten II

Die Tagesform dürfte am Sonntag im Spiel zwischen den abstiegsgefährdeten Mannschaften von der SpVg Laatzen (11 Punkte) und dem MTV Ilten II (10 Punkte), dessen Spiel gegen den SV Yurdumspor Lehrte ausfiel, den Ausschlag geben, wer als Sieger in dem so wichtigen Spiel um den Klassenerhalt den Platz verlässt.

Yurdumspor Lehrte -
Germania Arpke

Immer für eine Überraschung gut ist der SV Yurdumspor Lehrte, der am Sonntag den TSV Germania Arpke zu Gast hat. Der TSV Germania Arpke enttäuschte dagegen beim 1:1 (0:1) gegen den FC Neuwarmbüchen. „Mit den Neuwarmbüchenern haben wir immer unsere Schwierigkeiten. Vor allem zu Hause“, gab Arpkes Trainer Daniel Lüders zu, für dessen Elf Christopher Knott (63.) zum mehr als verdienten 1:1- Endstand ausgleichen konnte.

SV Ramlingen/E. II -
SC Hemmingen/W.

Hoch hergehen wird es am Dienstag, 20. November, von 19 Uhr an in Ramlingen, wenn mit dem SV Ramlingen/Ehlershausen II und dem SC Hemmingen/Westerfeld die beiden führenden Mannschaften aufeinander treffen. Die Frage nach dem Herbstmeistertitel wird aber noch nicht geklärt werden können, da beide Klubs noch jeweils ein Nachholspiel zu bestreiten haben.

FC Neuwarmbüchen -
SV Uetze 08

Am Mittwoch, 21. November, findet von 19.15 Uhr an das Nachholspiel des 9. Spieltages zwischen dem FC Neuwarmbüchen und dem SV Uetze 08 statt. Da die Uetzer nur sieben Punkte von dem auf einem Abstiegsplatz stehenden FC Neuwarmbüchen trennen, ist ein kampfbetontes Spiel zu erwarten.

SpVg Laatzen -
Friesen Hänigsen

In Zugzwang befindet sich der TSV Friesen Hänigsen, der am Donnerstag, 22. November, von 19.15 Uhr an, in einem Nachholspiel bei der um zwei Punkte besser platzierten Spielvereinigung Laatzen auf keinen Fall verlieren darf, um nicht noch tiefer im Abstiegssumpf zu versinken.

Yurdumspor Lehrte -
BSV Gleidingen

Das erste von zwei Nachholspielen muss der SV Yurdumspor Lehrte am Donnerstag, 22. November, von 19.15 Uhr an ausgerechnet gegen den Tabellenvierten BSV Gleidingen bestreiten.