Gleich zwei Derbys im Bezirkspokal

Zwei Runden werden hintereinander gespielt

ALTKREIS BURGDORF (kd). Mit einer Neuerung wartet der NFV Bezirk Hannover vor Beginn des Punktspielstarts in der Fußball-Landesliga und den vier Bezirksligen auf. So werden vor Beginn der Punktspielrunde (12./13. August) gleich zwei Runden des Bezirkspokals ausgetragen. Die Auslosung fand erneut nach geographischen Gesichtspunkten statt, so dass für die Vereine nur kurze Anfahrtswege anstehen.
Allerdings meinte es das Losglück nicht gut mit den fünf Altkreisvereinen, da sie auf Gegner treffen, mit denen sie es auch in den Punktspielen zu tun haben.
So hat es Aufsteiger MTV Ilten in der 1. Runde am Sonntag, 30. Juli, ab 15 Uhr mit dem Landesligaabsteiger und künftigen Klassengefährten FC Lehrte zu tun. In der MARKTSPIEGEL-Arena kommt es bereits tags zuvor am Sonnabend, 29. Juli, ab 15 Uhr zum Landesligaduell zwischen der TSV Burgdorf und dem Heesseler SV. Reisen muss der SV Ramlingen/Ehlershausen, der ebenfalls am Sonnabend um 15 Uhr beim klassentieferen Bezirksligisten TuS Garbsen antreten muss.

TuS Garbsen -
SV Ramlingen/E.

Die Begegnung der 1. Pokalrunde am Sonnabend ist noch gar nicht angepfiffen, da weiß Trainer Kurt Becker vom SV Ramlingen/Ehlershausen bereits, gegen wen seine Mannschaft bei einem Sieg eine Woche darauf in der 2. Runde antreten müsste. „Dann würden wir zu Hause auf den Aufsteiger STK Eilvese treffen, der in der 1. Runde ein Freilos hatte.“
Beim RSE verliefen die Ergebnisse in der Saisonvorbereitung noch etwas holprig. „Es ist immer noch Vorbereitung. Wir sind noch ein Stück von unserer Bestform entfernt", weiß auch Kurt Becker, dem am Sonnabend am Kochlandsweg in Garbsen mit Timo Gieseking, Aykutalp Beser, Patrick Ehlert, Volkan Gürbüz und Lennart Feldhus gleich fünf Spieler aus den unterschiedlichsten Gründen nicht zur Verfügung stehen. „Dennoch sollten wir bei unserem großen Kader in der Lage sein, beim TuS Garbsen eine Runde weiter zukommen."

TSV Burgdorf -
Heesseler SV

Intensiv bereiten sich die beiden Stadtrivalen auf die kommende Landesligasaison vor. So gehört für beide Trainer auch das Pokalspiel am Sonnabend ab 15 Uhr in der Burgdorfer MARKTSPIEGEL-Arena mit zum Vorbereitungsprogramm. Burgdorfs Trainer Holger Kaiser hatte nach dem 5:0 (2:0)-Sieg gegen Niedersachsen Döhren Grund zur Freude. Die Burgdorfer Treffer erzielten Louis Mau, Jason Mau, Alexander Tiegs sowie zweimal Naser Dullay. „Ich hoffe, dass wir diese Leistung auch am Sonntag gegen Heeßel wiederholen können“, wünscht sich Holger Kaiser.
Ohne Spielpraxis blieb der Heesseler SV. „Wir haben am Wochenende mit dem gesamten Kader ein dreitägiges Trainingslager in der Sportschule des NFV in Barsinghausen durchgeführt, wo wir traumhafte Bedingungen vorfanden", lautete das Urteil von Pascal Preuß. Yannick Bahls klagte nach dem Trainingslager allerdings über Leistenbeschwerden und Lorenzo Pombo-Wulfes macht eine Fußprellung zu schaffen.
Für Jan-Henrik Matthes hat die nahezu dreimonatige Pause, die der Filigrantechniker schmerzbedingt nach seiner Schambeinentzündung einlegte, nicht die erhoffte Besserung gebracht. „Bevor eine Operation erfolgt, soll noch einmal medikamentös versucht werden, Abhilfe zu schaffen“, so Heeßeles Trainer.

MTV Ilten -
FC Lehrte

Bevor die Spieler des MTV Ilten und des FC Lehrte am vorletzten Hinrundenspieltag (14. November) ebenfalls in Ilten im Punktspiel aufeinander treffen, führt das Los die beiden Nachbarvereine bereits im Pokalwettbewerb zusammen. FC-Trainer Willi Gramann muss mit Michael Duraj (Muskelfaserriss) und Mateusz Duraj auf zwei wichtige Spieler verzichten. „Dennoch sollten wir in der Lage sein, um in Ilten zu bestehen", hofft Lehrtes Trainer.
Beim MTV Ilten forderten die ersten Trainingseinheiten bereits „das erste Opfer“. „Marius Steinke hat sich im Training einen Bänderriss zugezogen. Jetzt bin ich gezwungen, wieder meinen Bruder Thorben in die Spitze zu beordern. Ich denke, er hat das Toreschießen noch nicht verlernt“, zeigte sich Iltens Trainer Florian Schierholz für das Pokalspiel seiner Mannschaft am Sonntag ab 15 Uhr zuversichtlich.