Gipfeltreffen zwischen FC Lehrte und STK Eilvese

Lehrter blieben gegen Wettbergen erstmals ohne Gegentor

LEHRTE (de). Freuen dürfen sich die Anhänger des FC Lehrte. So erwartet sie am Sonntag (15 Uhr) ein echtes Spitzenspiel in der Fußball-Bezirksliga 2, wenn der Tabellenzweite STK Eilvese an der Lehrter Hohnhorst zu Gast ist. „Da dürfen wir uns keine Schwächen erlauben“, weiß Lehrtes Trainer Willi Gramann, der darauf hofft, dass er in diesem Gipfeltreffen wieder auf Patrick Neumärker, Helmut Kezer und Jan David zurückgreifen kann, die am Sonnabend beim 2:0 (0:0)-Sieg über den TuS Wettbergen nicht zur Verfügung standen.
Trotzdem reichte es für den FC Lehrte zu einem ungefährdeten Sieg, bei dem nur die Höhe nicht stimmte. „Wir hätten höher gewinnen müssen“, fand dann auch Willi Gramann nach den Toren von Michael Fitzner (55.) und Sage Post (62.). „Besonders freue ich mich, dass unsere Abwehr zu Null gespielt hat, nachdem sie zuvor in zwei Spielen bereits sieben Gegentore kassiert hat“, gab Lehrtes Trainer zu, der daher auch dem Spitzenspiel am Sonntag gegen STK Eilvese mit Optimismus entgegen sieht.