Generalprobe beim Heide-Cup in Schneverdingen

Eine Woche vor dem Saisonstart befindet sich Joakim Hykkerud mit seiner Mannschaft auf einem guten Weg zu einer erfolgreichen Spielzeit. (Foto: Holger Staab)

TSV Hannover-Burgdorf ist heiß auf erstes Pflichtspiel

BURGDORF (hs). Bis zum Saisonstart der DKB Handball-Bundesliga sind es nur noch zehn Tage. Der Countdown hat also längst begonnen und die TSV Hannover-Burgdorf will am Sonnabend, 25. August, ab 19 Uhr mit dem Heimspiel gegen HBW Balingen-Weilstetten gleich ein positives Zeichen setzen und ihren Fans einen Erfolg präsentieren. Die Serie wird mit Spannung erwartet und der Vorverkauf für die erste Partie läuft auf Hochtouren. Durch die interessanten und spielstarken Neuzugänge macht die TSV Lust auf Handball.
Bis zum Beginn der Spielzeit 2012/2013 will die TSV aber auch nichts dem Zufall überlassen. Trainer Christopher Nordmeyer hat seine Akteure seit sechs Wochen intensiv vorbereitet und viele Erfolge in Testspielen geschafft. Er sieht aber auch noch Handlungsbedarf in einigen Mannschaftsteilen und bei der Chancenverwertung.
Um noch weitere Abwehr- und Angriffsvarianten zu testen, wird Hannover-Burgdorf an diesem Wochenende beim Heide-Cup in Schneverdingen am Ball sein. Eine echte Generalprobe für die Meisterschaftsspiele, denn es warten namhafte Gegner auf Torge Johannsen und seine Mitspieler. Danach wird noch eine Woche mit wohl eher technisch und taktisch geprägtem Training anstehen, ehe die Serie beginnt. In der Woche vor dem Saisonstart muss sich das Team sammeln und von den harten Trainingswochen leicht erholen, damit sie auch mental gut auf Balingen eingestellt ist.
Beim Heide-Cup wird noch mal der Kampf um die Stammplätze entbrennen. Nordmeyer hat zwar schon viele Erkenntnisse gewonnen, aber die eine oder andere Position dürfte noch vakant sein. Die Spieler wissen das und werden sich deshalb von Freitag bis Sonntag voll ins Zeug legen.
Der Heide-Cup wird seit 2001 vom Handball-Förderverein Schneverdingen organisiert. Durch das Turnier und die Begegnungen der hochklassigen Mannschaften sollen Gelder für die Jugendarbeit der Handballabteilung des TV Jahn Schneverdingen generiert werden. Der Reinerlös des internationalen Handballturniers kommt zu 100 % dieser Förderung zugute. Dabei will der Förderverein Kinder von der Straße holen und die Gemeinschaft fördern.
Die teilnehmenden Mannschaften sind hochrangig und attraktiv. Die TSV ist am gestrigen Freitag gegen den dänischen Vizemeister der Saison 2010/2011 und Champions League Teilnehmer der vergangenen Spielzeit, BSV Bjerringbro-Silkeborg, ins Turnier eingestiegen. Ein schwerer Gegner, der den Nordmeyer-Schützlingen sicher eine gute Leistung abverlangen wird. In zwei weiteren Partien zwischen Chambery Savoie HB und TV Großwallstadt und KS Vive Targi Kielce und TBV Lemgo wurde der Gegner für den Sonnabend ermittelt. Da spielen dann die Sieger gegen die Verlierer der ersten Spiele.
Am Sonntag, 19. August, werden dann ab 13 Uhr die Plätze und ab 17.30 Uhr das Finale ausgespielt. Die TSV würde diesen interessanten Vergleich gegen internationale Teams gern für sich entscheiden und dadurch Selbstvertrauen für den Saisonstart tanken. Aber es wird schwer, denn es sind Weltklassemannschaften am Start und da wird sich zeigen, wie weit Hannover-Burgdorf in der Vorbereitung gekommen ist und welche Qualität die Spieler um den neuen Torwart Martin Ziemer bereits abrufen können.