Für RSE geht es um die „Goldene Ananas“

Im letzten Heimspiel ist Aufsteiger STK Eilvese zu Gast

RAMLINGEN (de). Nur noch um die „Goldene Ananas“ geht es für den SV Ramlingen/Ehlershausen in den noch ausstehenden beiden Punktspielen in der Fußball-Landesliga am Sonntag (15 Uhr) zu Hause gegen den STK Eilvese und eine Woche darauf am 2. Juni beim FC Stadthagen. Während es für den Tabellensechsten aus Ramlingen um nichts mehr geht, stehen die beiden Gegner gewaltig unter Druck.
Sowohl der Tabellendreizehnte STK Eilvese (30 Punkte) als auch der Tabellenvierzehnte FC Stadthagen (27 Zähler) nehmen zwei Spieltage vor Saisonende Plätze ein, die den Abstieg aus der Landesliga bedeuten würden. Daher hat Trainer Kurt Becker Recht, als er feststellte: „Wir dürfen uns in beiden Spielen nicht hängen lassen, um nicht durch eine indiskutable Leistung den Kampf um den Klassenerhalt zu beeinflussen.“
Das Hinspiel konnten die Ramlinger gegen den Aufsteiger mit 2:1 für sich entscheiden. Doch zählten die Gäste in der Hinrunde zu den schwächsten Teams, wie nur acht Punkte aus 15 Spielen belegen. In der Rückrunde setzte der Aufsteiger dagegen zu einem Höhenflug an und ist mit 22 Punkten derzeit das fünfbeste Team. Zwei Punkte mehr konnte der RSE in der Rückserie holen. So ist am Sonntag eine interessante Auseinandersetzung zu erwarten, zumal es für die Mannschaft von Aufstiegstrainer Jürgen Wagner darum geht, die Zugehörigkeit zur Landesliga nicht auf ein einjähriges Gastspiel zu beschränken.