Für den TuS zählen nur noch Siege

TSV Bemerode ist zu Gast in Altwarmbüchen

ALTWARMBÜCHEN (kd). Es sieht nicht gut aus für den TuS Altwarmbüchen im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Bezirkliga. Bei nur noch zwei ausstehenden Spielen am Sonntag um 15 Uhr gegen den Tabellenvierten TSV Bemerode und eine Woche darauf beim Tabellendritten Niedersachsen Döhren trennen den Tabellenvorletzten aus Altwarmbüchen mit nur 29 Punkten nicht nur drei Punkte vom FC Can Mozaik, Germania Grasdorf und Fortuna Sachsenroß, sondern es spricht vieles im Umfeld gegen den TuS Altwarmbüchen.
Trotzdem gibt sich Darijan Vlaski vor dem alles entscheidenden Heimspiel gegen den TSV Bemerode noch zuversichtlich. „Die Trainingsbeteiligung war super. Meine Mannschaft hat gut trainiert, was angesichts des Tabellenstandes nicht selbstverständlich ist. Wenngleich ich den Verein, mit dem ich in den vergangenen fünf Jahren zweimal aufgestiegen bin, zum Saisonende in Richtung Ramlingen verlasse, werde ich alles daran setzen, mit meiner Mannschaft noch den Klassenerhalt zu schaffen. Selbst dann, wenn mit dem TSV Bemerode am Sonntag die mit 26 Punkten drittbeste Rückrundenmannschaft bei uns zu Gast ist. Noch sind wir nicht abgestiegen!"