FSC Bolzum/Wehmingen feiert ersten Saisonsieg

Dollbergen und Sievershausen enteilen der Konkurrenz

HANNOVER-LAND (ma). Aufatmen beim FSC Bolzum/Wehmingen. Im sechsten Anlauf gelang der Mannschaft um Trainer Sinisa Kosorus der erste Dreier in der laufenden Saison. Mit 3:1 bezwang der FSC am Ende die Kreisligareserve vom MTV Ilten und konnte durch diesen Erfolg den Abstiegsplatz verlassen.
Scheinbar nicht zu stoppen ist der TSV Dollbergen 09. Auch das Schlusslicht vom FC Burgwedel konnte daran nichts ändern. Mit 0:4 unterlag der Gastgeber gegen den TSV und muss nun aufpassen, den Anschluss an das rettende Ufer nicht aus den Augen zu verlieren. Auch der Tabellenzweite TSV 03 Sievershausen kam gegen die Sportfreunde Aligse zu einem 4:2-Erfolg und baute damit den Vorsprung auf Platz 3 auf fünf Zähler aus. Bis zur 70. Spielminute sah der Tabellendritte SSV Kirchhorst nach einer 3:1-Führung beim TSV Germania Arpke wie der sichere Sieger aus. An Ende mussten sie sich jedoch mit einem 3:3 zufrieden geben. Während der Gast durch dieses Remis vorerst den Anschluss an die beiden führenden Teams verloren hat, rutschten die „Germanen“ auf einen Abstiegsplatz ab. Deutlich mit 5:0 besiegte der MTV Immensen die Landesligareserve vom Heesseler SV und konnte somit nach drei Niederlagen in Folge die Talfahrt stoppen. Einmal mehr zeigte sich die TSG Ahlten sehr heimstark und schickte den TSV Engensen II mit 5:3 auf die Heimreise. Den zweiten Saisonsieg konnte der TuS Altwarmbüchen II mit einem 2:0 gegen den SC Wedemark feiern und sich somit ein wenig Luft auf die Abstiegsplätze verschaffen.
Am kommenden Sonntag geht es mit dem 7. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter. Bereits um 13.00 Uhr stehen sich der MTV Ilten II und die Sportfreunde Aligse gegenüber. Beide Teams mussten am vergangenen Spieltag Federn lassen und haben dadurch den Anschluss nach oben ein wenig verloren. Auch die Begegnung zwischen dem TSV Engensen II und TSV Germania Arpke wird um 13.00 Uhr angepfiffen. Die Gäste stehen mit dem Rücken zur Wand und müssen punkten, um sich nicht unten festzusetzen. Der Gastgeber dagegen kann mit einem Sieg ins gesicherte Tabellenmittelfeld klettern. Vor einer äußerst schweren Aufgabe steht der MTV Immensen beim Spitzenreiter in Dollbergen. Der personell angeschlagene Aufsteiger dürfte beim gastgebenden TSV nicht über eine Außenseiterrolle hinauskommen. Als klarer Favorit geht auch der Tabellenzweite TSV 03 Sievershausen beim Heeßeler SV II ins Rennen. Mit einem weiteren Sieg sichern sich die TSVer langfristig den Aufstiegsplatz. Fünf Punkte beträgt der Rückstand für den SSV Kirchhorst auf Platz 2. Von daher ist ein Derbysieg gegen den TuS Altwarmbüchen II wichtig, um den Abstand nicht noch größer werden zu lassen. Aber auch die Gäste müssen punkten, wollen sie sich aus der abstiegsgefährdeten Zone verabschieden. Bisher konnte die TSG Ahlten nur auf eigenem Platz überzeugen. Nun wollen sie beim FSC Bolzum/Wehmingen den ersten Auswärtssieg einfahren und so die gute Tabellenposition behaupten. Der FSC dagegen ist nach dem Heimsieg zuletzt gegen Ilten im Aufwind. Ein Dreier gegen die TSG scheint daher auch nicht unmöglich. Wenn der Tabellenletzte FC Burgwedel nicht so langsam punktet, dann dürfte das eine schwere Saison werden. Beim Tabellenneunten SC Wedemark ist der FCB gefordert, ansonsten ziehen die Mitkonkurrenten auf und davon. Alle Spiele werden, sofern nicht anders angegeben, um 15.00 Uhr angepfiffen.