Friesen Hänigsen und FC Neuwarmbüchen stehen sich im Kreisliga-Kellerduell gegenüber

Mit höchstem Einsatz kann sich Inters Hans-Martin Schneider im Spiel gegen SV 06 Lehrte durchsetzen. (Foto: Kamm)

Adler Hämelerwald löste den SV Uetze 08 als Tabellenführer ab

BURGDORFER LAND (kd). Zu einem Wechsel an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga kam es am vergangenen Sonntag. Adler Hämelerwald (22 Punkte) führt nun vor dem MTV Ilten (20 Zähler) und dem bisherigen Spitzenreiter Uetze 08 (19 Punkte) die Tabelle an. Im Mittelpunkt des 10. Spieltages steht am Sonntag das Kellerduell zwischen dem Tabellenletzten Friesen Hänigsen (4 Zähler) und FC Neuwarmbüchen (5 Punkte). Bereits am Donnerstag wurde die Begegnung zwischen TSV Haimar/Dolgen und Hertha Otze ausgetragen. Bis auf die Partie zwischen FC Lehrte II und Yurdumspor Lehrte, die am Sonntag bereits um 13 Uhr angepfiffen wird, finden alle Spiele am Sonntag von 15 Uhr an statt.

FC Lehrte II -
Yurdumspor Lehrte

„Ich bin von meiner Mannschaft maßlos enttäuscht. Das war gar nichts“, fand Trainer Robert Weiss vom FC Lehrte II trotz des Treffers von Lars Triebe (62.) nach der 1:3 (0:2)-Niederlage beim FC Rethen. „Ich hoffe, dass wir uns am Sonntag um 13 Uhr im Stadtderby gegen Yurdumspor Lehrte ganz anders präsentieren", wünscht sich der FC-Coach, dem nicht entgangen ist, dass der Gegner zuletzt zu drei Siegen in Folge kam, ehe die Serie am Sonntag gegen den neuen Tabelllenführer Adler Hämelerwald mit 1:3 (1:3) zu Ende ging. „Ein verdienter Sieg der Adler", fand Yurdumspor-Trainer Özen Keyik, dessen Elf lediglich durch Murat Sanli (30.) zum 1:2 verkürzen konnte.

Inter Burgdorf -
Adler Hämelerwald

„An einem guten Tag kann Inter Burgdorf jeden Gegner schlagen“, ist Trainer Peter Wedemeyer vom SV Adler Hämelerwald überzeugt, dessen Elf durch den Sieg bei Yurdumspor Lehrte durch die Tore von Kai Rittmeier (5.) und Marvin Pröve (28. und 40.) die Tabellenführung übernahm und nun am Sonntag (15) Uhr in Thönse bei Inter Burgdorf die Führung verteidigen will. Den Beweis für die Richtigkeit der Aussage von Peter Wedemeyer unterstrich Inter Burgdorf mit dem 3:0 (2:0)-Sieg bei 06 Lehrte durch die Tore von Fatmir Berisha (22.), Maslum Ekinci mit einem Handelfmeter (43.) und Yakup Tüfekci (78.) mit einem Foulelfmeter.

MTV Ilten -
FC Rethen

Den Tabellenvierzehnten FC Rethen hat der MTV Ilten zu Gast. Während der FC Rethen durch den 3:1 (2:0)-Sieg über FC Lehrte II durch die Tore von Yann-Niklas Pohl (12.) und Dennis Kirschmann (38. und 60.) die Abstiegsplätze verlassen konnte, gewann der MTV Ilten das Spitzenspiel beim bisherigen Tabellenführer Uetze 08 mit 2:1 (1:1) und konnte sich dadurch auf den 2. Platz verbessern. „Vom Zeitpunkt der Torfolge her war es ein glücklicher Sieg von uns“, gab Iltens Trainer Florian Schierholz nach der Uetzer Führung durch Joey Knoche (17.) und den Toren seiner Mannschaft durch die Treffer von Mario Berger (45- + 2) mit einem Foulelfmeter und dem Siegtor von David Suljevic (90. + 3) zu.

SV 06 Lehrte -
TSV Krähenwinkel/K. II

Mit 06 Lehrte und TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II, die beide jeweils sechs Punkte aufweisen, treffen in Lehrte zwei Mannschaften aufeinander, die nur ein Punkt von einem Abstiegsplatz entfernt sind. „In meiner Mannschaft herrscht große Verunsicherung. Der erste Fehler wird prompt mit einem Gegentor bestraft", ärgerte sich Lehrtes Trainer Lars Bischoff nach der erneuten 0:3 (0:2)-Heimniederlage seiner Mannschaft gegen Inter Burgdorf. Aufsteigende Form zeigte hingegen die Krähenwinkeler Reserve, die aus den letzten fünf Spielen sechs Zähler holte und dabei nur eine Niederlage kassierte. Gegen den TSV Engensen führten die „Krähen" durch zwei Tore von Florian Pawlow (22. und 35.) bereits mit 2:0, ehe sie in der Nachspielzeit noch den Ausgleich hinnehmen mussten.

TSV Engensen -
MTV Rethmar

Sowohl der Tabellenachte TSV Engensen mit 11 Punkten als auch der MTV Rethmar als Zehnter mit 7 Zählern blieben bisher hinter den Erwartungen zurück. Gegen die Reserve aus Krähenwinkel bewahrte Benedikt Renz aus der zweiten Mannschaft die Engenser beim 2:2 (0:2)-Remis vor einer Niederlage, indem ihm in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch der 2:2-Ausgleichstreffer gelang, nachdem zuvor Niklas Priess (56.) auf 1:2 verkürzen konnte. „Heute haben mir gleich 14 Spieler meines Kaders gefehlt", sagte Engensens Trainer Jens Straßburg, der am Sonntag im Heimspiel gegen den MTV Rethmar auf Besserung hofft. „Es war bei uns ein Schritt in die richtige Richtung", fand Rethmars Spielertrainer Philippe Harms nach dem 2:2 (1:1)-Remis im Derby gegen den TSV Haimar/Dolgen, wobei Luis Rubiano-Mora (18.) die Führung und Marcus Breitenbach (73.) der 2:2-Ausgleich gelang.

Friesen Hänigsen -
FC Neuwarmbüchen

Zum Kellerduell der auf Abstiegsplätzen stehenden Mannschaften Friesen Hänigsen und FC Neuwarmbüchen kommt es am Sonntag in Hänigsen. Während die „Friesen" in einem vorgezogenen Spiel in der Woche bei Hertha Otze mit 1:3 (0:1) unterlagen, mussten sie am Sonntag die bis dato hinter ihnen platzierten Teams vom FC Rethen und FC Neuwarmbüchen vorbeiziehen lassen, so dass sie auf den letzten Platz abrutschten. „Gegen FC Neuwarmbüchem müssen wir gewinnen“ forderte Hänigens Coach Uwe Springfeld, der seine Bestbesetzung zur Verfügung hat. Der Tabellenvorletzte aus Neuwarmbüchen überzeugte nach Aussage von FCN-Trainer Daniel Kropp beim 3:2 (1:2)-Sieg über den TSV Wettmar vor allem in der 2. Halbzeit, als es den Neuwarmbüchenern gelang, nach dem 1:1-Ausgleich durch Michael Gross den 1:2-Rückstand noch durch zwei Tore von Andrè Olszowy (50. und 79.) in einen 3:2-Sieg umzuwandeln.

TSV Wettmar -
SV Uetze 08

„Gegen Uetze 08 müssen wir uns gewaltig steigern und an die Leistungen, wie bei unserem Pokalsieg über die 08er, anknüpfen", forderte Trainer „Beli“ Sabotic nach der enttäuschenden Leistung seiner Mannschaft vom TSV Wettmar bei der 2:3 (2:1) Niederlage gegen den FC Neuwarmbüchen. Nico Moraitis (5. und 32.) erzielte die beiden Tore für seine Mannschaft. „Die 1:2-Niederlage gegen den MTV Ilten tut weh und war auch nicht verdient", fand Uetzes Trainer Matthias Löw angesichts der beiden Tore des Gegners in der Nachspielzeit durch einen umstrittenen Foulelfmeter (45. + 2) und dem Siegtreffer der Iltener durch David Suljevic in der dritten Minute der Nachspielzeit, nachdem Joey Knoche (17.) für die 1:0-Führung der Uetzer gesorgt hatte.