Frank Neumärker hört in Aligse auf

Trainer-Urgestein wird Co-Trainer beim FC Lehrte

ALIGSE (de). In der Kreisliga Hannover-Land verlässt mit Frank Neumärker zum Saisonende ein Trainerurgestein die Kommandobrücke. Der 46-jährige Coach beendet zum Saisonende nach sechsjähriger Tätigkeit als verantwortlicher Übungsleiter aus freien Stücken seine Tätigkeit bei den Sportfreunden Aligse. Ab der kommenden Saison wird Frank Neumärker als Kotrainer beim Fußball-Bezirksligisten FC Lehrte tätig sein.
„Ich freue mich, dass ich diese verantwortliche Position im Trainerstab in Zukunft mit so einem erfahrenen Coach, wie es Frank nun einmal aufgrund seiner langjährigen Erfahrung ist, besetzen kann“, freut sich Willi Gramann bereits auf die Zusammenarbeit mit seinem künftigen Assistenten. Beim FC Lehrte wird Frank Neumärker künftig auch für das Training seines Sohnes Patrick zuständig sein, der trotz seiner erst 19 Jahre bereits zu den Leistungsträgern beim FC Lehrte zählt.
„Wir haben Frank Neumärker viel zu verdanken. Während seiner Tätigkeit bei uns sind wir zwar einmal mit ihm abgestiegen, doch haben wir mit unserem Trainer auch zwei mal den Aufstieg feiern dürfen“, sagte Steffen Ahlborn, der nun darauf hofft, dass Frank Neumärker sich mit seiner Mannschaft von den Sportfreunden Aligse so schnell wie möglich den Klassenerhalt in der Kreisliga sichern kann.
Nach Aussage von Aligses 2. Vorsitzendem gibt es bereits Überlegungen, in welcher Form die Nachfolgeregelung des langjährigen Aligser Übungsleiters erfolgen soll. „Das Einbinden des eigenen Nachwuchses aus den 2. Herren sowie die Zusammenarbeit mit gezielten Neuzugängen unter Berücksichtigung von altbewährten Spielern ist eine unserer Überlegungen, die bei der Suche nach einem neuen Trainer den Ausschlag geben sollen. Noch ist aber nichts konkret. Wir sind weiter auf der Suche“, erklärte Steffen Ahlborn.