Folgt für die TSV Burgdorf II der dritte Streich?

Abstiegsplätze konnten verlassen werden

BURGDORF (de). Eine erfolgreiche Woche liegt hinter der TSV Burgdorf II. Nachdem die Elf von Trainer Egon Möller am Dienstag bereits das Nachholspiel gegen den TSV Engensen mit 5:2 gewinnen konnte, setzte sich der Aufsteiger nun auch im Kellerduell mit 3:2 (2:0) beim Tabellenletzten Mellendorfer TV durch. Nach dem Sieg war Burgdorfs Trainer Egon Möller so ehrlich, um zuzugeben: „Die Mellendorfer haben sich heute redlich bemüht und hätten einen Punkt verdient gehabt, da sie etliche Chancen besaßen.“
Die Tore erzielten zunächst aber nur die Gäste aus Burgdorf. So bereits in der 1. Halbzeit durch Treffer von Elvedin Sabotic (16.) und Michael Klabis (37.) zur 2:0- Führung, dem Michael Klabis drei Minuten vor dem Abpfiff noch das 3:0 folgen ließ. Als der Aufsteiger bereits voreilig den Erfolg feiern wollte, schlugen die Mellendorfer in der Nachspielzeit durch Tore von Björn Tiedtke (90 + 2) und Nils Gottschalk (90 + 3) noch einmal zu und verkürzten auf 2:3 aus Sicht des Mellendorfer TV. Zu mehr reichte es zum Glück für die Burgdorfer aber nicht mehr. Durch die beiden Siege konnten sich die TSVer von einem Abstiegsplatz auf einen Relegationsplatz verbessern.
„Nun wäre es prima, wenn wir bereits am Sonnabend (14 Uhr) im Heimspiel gegen den FC Can Mozaik nachlegen und unseren dritten Sieg in Folge erzielen könnten“, wünscht sich Egon Möller. Die Gäste aus Vinnhorst weisen mit 17 Punkten sieben Zähler mehr als die Burgdorfer auf und wussten bisher zumeist auf fremden Plätzen zu überzeugen, wo sie mit zehn Punkten erfolgreicher als auf heimischem Gelände waren.