FC Lehrte wird Favoritenrolle spät gerecht

Winterneuzugang des FC Lehrte ist ein alter Bekannter

LEHRTE (de). Schwerer als erwartet fiel dem FC Lehrte der 2:0 (0:0)-Sieg beim Tabellenletzten TSV Gronau, der in seinen bisherigen 18 Punktspielen erst zu einem Sieg und einem Unentschieden kam. Es hätte nicht viel gefehlt und der Aufsteiger aus Gronau hätte beinahe für eine weitere Überraschung sorgen können.
„Offensichtlich hat meine Mannschaft den Gegner nicht so richtig ernst genommen. Das hing wohl auch damit zusammen, dass sie das Hinspiel noch klar mit 6:0 gewinnen konnten.“ So dauerte es immerhin bis zur 63. Minute, ehe Patrick Neumärker nach einem Alleingang die längst fällige 1:0-Führung glückte. Die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Lehrter fiel dann in der 82. Minute durch Dennis Schnepf, der einen Alleingang erfolgreich mit dem 2:0 abschließen konnte.
„Nun freuen wir uns auf die Winterpause“, sagte Trainer Willi Gramann, dessen Mannschaft mit 29 Punkten als Tabellensechster in die Winterpause geht, die für den FC Lehrte am 12. Februar mit dem Heimspiel gegen den TSV Deinsen endet. Dann wird mit Kesip Caran (20) vom MTV Ilten ein weiterer Angreifer für den FC Lehrte auflaufen, der in der Winterpause zu seinem ehemaligen Stammverein zurückkehrt. „Das wird für uns eine Verstärkung bedeuten“, ist sich Trainer Willi Gramann schon heute sicher.