FC Lehrte will TSV Godshorn auf Distanz halten

Begegnung findet notfalls auf dem B-Platz statt

LEHRTE (kd). Eine Woche trennt die 16 Vereine der Fußball-Bezirksliga 2 noch, um die nahezu drei Monate dauernde Winterpause mit den Spielen der Rückrunde fortzusetzen. Doch bevor am 28. Februar mit acht Spielen der Startschuss für die Fortsetzung der Punktspiele fällt, stehen für insgesamt zwölf Vereine am Sonntag, 21. Februar, von 15 Uhr an sechs Nachholspiele auf dem Programm, von denen auch unsere vier Altkreisvereine betroffen sind. So empfängt im Spitzenspiel der Tabellenzweite FC Lehrte (33 Punkte) den unmittelbaren Verfolger TSV Godshorn, der ein Spiel weniger als die Lehrter ausgetragen hat und als Tabellendritter 28 Punkte aufweist.
„Wir werden alles daran setzen, dass die Partie stattfinden kann“, kündigte Willi Gramann an. „Notfalls spielen wir eben auf unserem B-Platz“, ließ bereits der Trainer des FC Lehrte wissen, der auch plausible Erklärungen parat hat, weshalb die Rückrundenbegegnung am Sonntag um 15 Uhr unbedingt stattfinden soll. „Mir stehen, von Torhüter Alexander Homann einmal abgesehen, alle Spieler zur Verfügung. Wenn das Spiel ausfallen sollte, müssen wir die Partie in der Woche nachholen, da wir über Ostern bereits am Sonnabend beim TSV Mühlenfeld und am Ostermontag um 15 Uhr im Pokalviertelfinale bei der SpVgg Bad Pyrmont antreten müssen. Da wir viele Schichtarbeiter und auch Studenten in unseren Reihen haben, sind Wochentagsspiele für uns immer problematisch", gab Willi Gramann zu, der sich mit einem Sieg seiner Mannschaft von dem Verfolger absetzen möchte, der im Hinspiel ein 0:0 erreichte.