FC Lehrte will sich in Wettbergen rehabilitieren

Schwache Leistung beim 0:2 in Döhren

LEHRTE (de). Einen weiteren Rückschlag in dem Bemühen, den Abstand zum Tabellenführer STK Eilvese zu verkürzen, musste der FC Lehrte durch die 0:2 (0:1)-Niederlage am Sonntag bei Niedersachsen Döhren hinnehmen. Damit vergrößerte sich der Punktabstand des Tabellenfünften gegenüber dem Primus aus Eilvese bereits auf 14 Punkte.
„Nach der gezeigten Leistung in Döhren bedarf es dringend einer Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft“, musste auch Lehrtes Kotrainer Frank Neumärker eingestehen. Dabei stand seiner Mannschaft nach elf Minuten noch das Glück zur Seite, als Döhrens Angreifer Oliver Grefe mit einem Foulelfmeter an Lehrtes Torhüter Lars Triebe scheiterte. Doch anstatt den Weckruf zu hören, spielten die indisponierten FC-Akteure weiter ihren Stiefel runter und gerieten durch ein Elfmetertor von Jan Häseler prompt mit 0:1 ins Hintertreffen. „Wir hätten danach sogar noch höher in Rückstand geraten können“, gab Frank Neumärker zu.
Für die endgültige Entscheidung sorgte dann Oliver Grefe mit dem Tor zum 2:0- Endstand (67.).
„Am Sonnabend wollen wir beim TuS Wettbergen alles daran setzen, uns für die schlechte Leistung zu rehabilitieren, um so unseren 2:0-Hinspielsieg beim Tabellenvorletzten zu wiederholen", verriet Frank Neumärker, der allerdings skeptisch ist, ob am Sonnabend aufgrund zahlreicher Spielausfälle in Wettbergen gespielt werden kann.